Private Ziele für 2019
Die Neujahrsvorsätze der Wiener Kabarettisten

Party mit Gerald Fleischhacker (links), Nina Blum und Martin Oberhauser (rechts).
  • Party mit Gerald Fleischhacker (links), Nina Blum und Martin Oberhauser (rechts).
  • Foto: Markus Spitzauer
  • hochgeladen von Maria-Theresia Klenner

Die fröhliche Silvesterparty ist vorüber, doch die gefassten Vorsätze für 2019 bleiben – auch bei den Kabarettisten.

WIEN. Während Gerald Fleischhacker generell kein Freund von Neujahrsvorsätzen ist und ein joviales "Mehr trinken" auf seine Agenda für 2019 setzt, möchte sich Nina Blum mehr auf die wesentlichen Dinge konzentrieren.

"Mein Vorsatz: Das Leben genießen", so die Schauspielerin und Intendantin des Sommertheaters Rosenburg. "Das werde ich auch einhalten, daher habe ich meine Art der Vorsätze heuer verändert", erklärt die studierte Psychologin.

15 Jahre Nichtraucher

Auch Schauspielkollege Martin Oberhauser geht mit einer Zielsetzung ins neue Jahr. "Ich habe den Vorsatz gefasst, immer besser zu werden." Dass Oberhauser seine Intentionen um Mitternacht ernst nimmt, hat er vor 17 Jahren eindrucksvoll bewiesen. "Ich habe damals mit dem Rauchen aufgehört, allerdings erst am 2. Jänner. Leider habe ich vor zwei Jahren wieder angefangen."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen