Moderatorin Teresa Vogl
Neues Gesicht mit starker Stimme am Opernball

Hier im Funkhaus hat Teresa Vogl ihre steile Karriere als Kulturmoderatorin vor 10 Jahren bei Ö1 begonnen.
6Bilder
  • Hier im Funkhaus hat Teresa Vogl ihre steile Karriere als Kulturmoderatorin vor 10 Jahren bei Ö1 begonnen.
  • hochgeladen von Ulrike Kozeschnik-Schlick

Teresa Vogl präsentiert heuer am 20. Februar zum ersten Mal mit Mirjam Weichselbraun und Alfons Haider den "Ball der Bälle".

WIEN. Die Entscheidung für die junge Kulturmoderatorin sei "ORF-intern" gefallen, wie Teresa Vogl sagt. "Nein, ich habe mich nicht darum bemüht und deshalb war es auch eine große Überraschung und Ehre, als mir Alexander Wrabetz mitgeteilt hat, dass ich den Opernball 2020 moderieren werde." Berührungsängste mit dem Opernhaus am Ring hat Vogl keine. "Ich kenne die Staatsoper bis in den letzten Winkel. Ich habe dort schon in meiner Studienzeit als Statistin gearbeitet." Ihr Job an der Staatsoper sei damals auch der eigentliche Grund dafür gewesen, von Neulengbach, wo sie aufgewachsen ist, nach Wien zu ziehen.

Auch der Opernball selbst ist ihr vertraut. "Ich habe schon öfters hier bis in den Morgen hinein getanzt", lacht sie. „Es ist ein Traumball und ein großes Medienspektakel. Es erstaunt mich immer wieder, wie sehr dieser Ball die ganze Nation bewegt, sie lebt ja in den Wohnzimmern mit." Ihr Ballkleid einer Wiener Designerin ist noch geheim, doch so viel sei verraten: Es ist hell und im Vintagestil der 1930er-Jahre gearbeitet. Tanzen will Vogl auf dem Opernball auch – nach der TV-Übertragung. Sie lacht: „Meine Tanzkarte ist schon voll!“

Neugierde und Qualität

„Auslöser für meine Liebe zur Musik war meine Großmutter. Sie hatte ein Operetten-Abo und ich durfte sie schon früh begleiten“, erinnert sich Vogl. Bereits während ihrer Gymnasialzeit in St. Pölten sang sie selbst in diversen Chören, im Stadttheater St. Pölten und zwei Saisonen als Zweiter Knabe in der "Zauberflöte". Vogl nahm Gesangs- und Schauspielunterricht, machte ihren Magister in Germanistik und Französisch, studierte daneben auch Musikwissenschaft. "Nur zu singen, war mir zu wenig", sagt sie. Erste Hörfunkerfahrung sammelte sie bei Radio Niederösterreich. "Als ich dann vor zehn Jahren ein Praktikum beim Hörfunk in Wien und die Chance bekam, eine eigene Sendung zu gestalten, wusste ich: Das ist genau meins!" Eine Entscheidung, die sie nie bereut hat.

2016 moderierte sie das Vorprogramm zum Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker in Schönbrunn und wurde prompt vom Fernsehen entdeckt. "Die Kamera ist wie eine Lupe, sie verträgt nur sparsame Bewegungen, die Stimme und der Blick machen den Ausdruck." Dabei wird sie von ihrer Neugierde auf Musik, Kunst und Kultur sowie auf Menschen angetrieben. 2020 wird übrigens ganz ihr Jahr: Vogl wird unter anderem die Salzburger Festspiele moderieren, die Wiener Festwochen und natürlich auch wieder die öffentlichen Proben der Wiener Philharmoniker.

Privat lebt Vogl mit ihrem Mann, einem Organisten, und ihrer sechsjährigen Tochter im 5. Bezirk, liebt Vintagemode und schätzt die vielen kleinen Geschäfte und Lokale in der Nachbarschaft – etwa "The Viennese Guy" zum Kaffeetrinken, Plaudern und Geschenkekaufen oder "Omnom Burger" (alles bio!) in der Wiedner Hauptstraße, wenn sie einmal keine Zeit zum Kochen hat.

1 3

Gewinnspiel
Menü für 4 Personen im Hard Rock Cafe Vienna & Sennheiser CX SPORT zu gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Denn unter allen bis zum Stichtag am 30.06.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten, verlosen wir folgende tolle Preise: 1. Rockstar Menü für 4 Personen ENDLICH WIEDER BURGER, FRIES...

Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.
5 1 3

1+1 gratis Aktion mit dem "Belvedere"
Von Klimt bis Beuys - mit der bz bares Geld beim Eintritt sparen

Das Belvedere ist aus dem Corona-Schlaf erwacht und bietet allen Wienern einen besonderen Kunstgenuss. Plus: Mit unserer exklusiven bz-Aktion spart man bares Geld beim Eintritt! WIEN. Allen Kunstinteressierten bieten das Obere Belvedere und das Belvedere 21 gleich drei spannende Ausstellungen, um den wochenlangen Verzicht auf Kunst zu kompensieren. Vom Wiener Biedermeier bis Joseph Beuys reicht das Spektrum, um auch wirklich jedem das Passende bieten zu können. 1+1 gratis mit der bzUnd um das...

Secession, 2018Secession, 2018Secession, 2018
6

Mit der bz 1+1 gratis in die Secession

Die Secession ist ein Ausstellungshaus für zeitgenössische Kunst, das in der Geschichte der Moderne einzigartig ist. Das Gebäude wurde 1898 nach Plänen Joseph Maria Olbrichs errichtet und gilt heute als wichtigstes Beispiel der österreichischen Jugendstilarchitektur. Neben wechselnden Ausstellungen internationaler Gegenwartskunst wird der „Beethovenfries“ von Gustav Klimt permanent präsentiert. 1+1 Aktion für LeserInnen der BezirkszeitungBesucherInnen, die mit einer bz-Ausgabe in der Hand oder...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
Das geht APP mit Inspi!

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.
Secession, 2018
Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen