5. Februar 2016: Faule Politik mit putzigen Tieren

Christoph Schwarz ist Chefredakteur der bz-Wiener Bezirkszeitung.
  • Christoph Schwarz ist Chefredakteur der bz-Wiener Bezirkszeitung.
  • Foto: Edler
  • hochgeladen von Christoph Schwarz

Der Ziesel ist ein scheues Tier. Zu Gesicht bekommt man ihn nur selten. Aus seinem Bau kommt er in Wien zuverlässig aber in einer speziellen Situation: Wenn ein Bauprojekt zum Politikum wird.

Dann wird das Erdhörnchen nämlich zum Spielball unterschiedlicher Interessen. Es ist dafür aus gleich mehreren Gründen besonders geeignet. Etwa, weil es offiziell "streng geschützt" ist. Vor allem aber, weil es so putzig ist, dass einem die "gewaltsame" (Wie muss man sich das eigentlich vorstellen?) Umsiedlung ja gar nicht egal sein kann. Lassen sich in einer Region partout keine Ziesel finden, kann man natürlich auch auf geschützte Kröten oder Käfer umsatteln – die sind rein optisch aber nicht so publikumswirksam.

Klar ist, dass der Tierschutz in diesen Debatten selten im Vordergrund steht. Vielmehr wird hier schlicht Politik auf dem Rücken der Tiere gemacht – und das nicht selten zulasten der Wienerinnen und Wiener.

Lesen Sie alle anderen Blog-Beiträge auf www.meinbezirk.at/stadtlich

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen