Blimlinger vermutet Nazi-Rune auf Plakat - Firmenchef widerspricht

Das umstrittene Plakat in Wien-Neubau: Bezirksvorsteher Thomas Blimlinger ortet nationalsozialistische Symbole.
  • Das umstrittene Plakat in Wien-Neubau: Bezirksvorsteher Thomas Blimlinger ortet nationalsozialistische Symbole.
  • Foto: Screenshot/Facebook
  • hochgeladen von Christoph Schwarz

NEUBAU. Der grüne Bezirksvorsteher Thomas Blimlinger will gegen das Firmentransparent eines Bauunternehmens vorgehen. Betroffen: Die Firma von Peter Beißmann aus Lembach in Oberösterreich. Sie ist an einer Baustelle im siebten Wiener Bezirk beteiligt. Der Stein des Anstoßes: Der Firmenname schreibt sich nicht wie jener des Chefs - also mit scharfem S -, sondern mit Doppel-S. Und das Doppel-S wiederum erinnert Blimlinger an sogenannte Sig-Runen, wie sie im Nationalsozialismus verwendet wurden.

Ein pikantes Detail: Der Firmenchef Peter Beißmann ist Gemeinderat im oberösterreichischen Lembach. Und zwar für die FPÖ. "Wieder ein Einzelfall? Zufall?", schreibt Blimlinger in einem Facebook-Posting. "Fordere den Herrn Beißmann auf, sein Firmentransparent - mit Sig-Runen - auf einer Hochbaustelle im 7. Bezirk SOFORT zu entfernen. Eine Meldung an die zuständige Behörde ist schon unterwegs."

"Keine Runen, sondern Bagger"

Peter Beißmann versteht auf bz-Anfrage die Aufregung nicht: "Das Logo hat mir vor 20 Jahren ein Grafiker gemacht. Und es hat sich noch nie jemand aufgeregt." Den Vorwurf, dass Sig-Runen darauf zu sehen seien, kann er nicht verstehen: "Es sind zwei Bagger mit Schaufeln", so Beißmann zur bz. "Ich habe mit dem ganzen Nazi-Scheiß nichts zu tun." Er vermutet, "dass die ganze Aufregung jetzt nur entsteht, weil ich für die FPÖ im Gemeinderat sitze".

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
Das geht APP mit Inspi!

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.
2 3

1+1 gratis Aktion mit dem "Belvedere"
Von Klimt bis Beuys - mit der bz bares Geld beim Eintritt sparen

Das Belvedere ist aus dem Corona-Schlaf erwacht und bietet allen Wienern einen besonderen Kunstgenuss. Plus: Mit unserer exklusiven bz-Aktion spart man bares Geld beim Eintritt! WIEN. Allen Kunstinteressierten bieten das Obere Belvedere und das Belvedere 21 gleich drei spannende Ausstellungen, um den wochenlangen Verzicht auf Kunst zu kompensieren. Vom Wiener Biedermeier bis Joseph Beuys reicht das Spektrum, um auch wirklich jedem das Passende bieten zu können. 1+1 gratis mit der bzUnd um das...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.

5 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen