Stadt Wien warnt
Darum sollte man Wasservögel nicht füttern

Gutgemeintes Füttern von Wasservögeln schadet sowohl den Tieren also auch den Wiener Gewässern.
  • Gutgemeintes Füttern von Wasservögeln schadet sowohl den Tieren also auch den Wiener Gewässern.
  • Foto: Wiener Wildnis/MA 45
  • hochgeladen von Barbara Schuster

Die Stadt Wien appelliert an alle Tierfreunde, Wasservögel nicht zu füttern. Das schade sowohl den Tieren als auch den heimischen Gewässern.

WIEN. Das Füttern von Wasservögeln an den Wiener Gewässern mit Getreide, Mais, altem Brot, Semmeln oder sogar Resten vom letzten Mittagessen kann den Tieren massiv schaden. Dazu kommt: Da es an den Fütterungsplätzen zu unnatürlich großen Vogelansammlungen kommt, steigt auch die Übertragungsgefahr von Krankheiten. 

Aus diesem Grund appelliert die MA 45 - Wiener Gewässer und die Tierschutzombudsstelle Wien (TOW) an die Bevölkerung, auf das Füttern der Vögel zum Wohle der Tiere zu verzichten. „Brot, Fleischabfälle oder Nudeln sind kein artgerechtes Futter und werden von den Vögeln sehr schlecht vertragen. Ist das Futter bereits verdorben, kann das zum Tod der Tiere führen“, warnt Eva Persy, Leiterin der TOW.

Wasservögel können sich selbst ernähren

Selbst bei extremer Kälte in den Wintermonaten können Wasservögel ohne Hilfe überleben. Denn heimische Wasservögel sind an die Witterung und die Nahrungsverhältnisse im Winter von Natur aus angepasst.

Enten und Schwäne „betteln“ nicht aus Hunger, sondern als Folge von Fütterungen. Werden Schwäne etwa das ganze Jahr über gefüttert, erlernen die Jungtiere nicht mehr, wie sie in der freien Natur erfolgreich überleben können. Ebenso verlieren sie so ihre Bereitschaft, selbstständig Nahrung zu suchen. Informationstafeln an der Alten und der Neuen Donau sowie an weiteren Wiener Gewässern weisen auf die Gefahren von Wildvögel-Fütterung für Tiere und Gewässer hin.

Essensreste schädlich für Naturgewässer

Ein weiterer Grund, das Füttern zu unterlassen, ist der dadurch entstehende Schaden für die Gewässer. Denn Essensreste zerstören  das biologisches Gleichgewicht des Wassers.

Intensive Fütterung wie zum Beispiel an der Alten Donau oder an der Neuen Donau lockt zahlreiche Wasservögel an, die mit ihrem Kot die Wassergüte erheblich beeinträchtigen. Zudem belasten die übrig gebliebene Futterreste das Wasser zusätzlich schwer.

Die Folge ist eine Überdüngung des Wassers mit organischem Material und Nährstoffen. Dem Wasser wird der Sauerstoff entzogen, der jedoch für die im Gewässer lebenden Pflanzen, Fische und andere Organismen lebensnotwendig ist. Das biologische Gleichgewicht wird zerstört. Oft dauert es viele Monate, bis solche Gewässer wieder saniert werden können.

Newsletter Anmeldung!

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Riesenrad 1+1 Aktion

Anzeige
8 2

1+1 gratis Ticketaktion für das Wiener Riesenrad

Wann sind Sie das letzte Mal mit dem Wiener Riesenrad gefahren? Wie wäre es mit einer romantischen Riesenradfahrt oder einem Familienausflug? Machen Sie jetzt eine einzigartige Fahrt mit dem Wahrzeichen Wiens! Die bz schenkt Ihnen zu jedem gekauften Riesenrad-Ticket ein weiteres Ticket GRATIS dazu! Einfach online mit dem Rabattcode WRR-BEZIRKSZEITUNG buchen oder beim Kauf an der Riesenrad-Kassa eine Ausgabe der bz vorzeigen. Die Aktion ist gültig bis 31.12.2020

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen