Wiener Wasser
Die Trinkwasser-Versorgung ist weiterhin gesichert

Die Wiener Wasserbehälter gewährleisten eine permanente Trinkwasser-Versorgung. Es ist nicht nötig sich auf Grund des Coronavirus Wasservorräte anzulegen.
  • Die Wiener Wasserbehälter gewährleisten eine permanente Trinkwasser-Versorgung. Es ist nicht nötig sich auf Grund des Coronavirus Wasservorräte anzulegen.
  • Foto: Fischer
  • hochgeladen von Larissa Reisenbauer

Zahlreiche Falschmeldungen rund um das Coronavirus beherrschen die Sozialen Medien. Daher ist ganz wichtig zu betonen: Die Nahrungsmittel- und auch Wasserversorgung ist weiterhin gesichert.

WIEN. Auf Grund der kürzlich angeordneten Regierungsmaßnahmen rund um das Coronavirus sind zahlreiche Bewohner Wiens in Alarmbereitschaft. Eine Frage tritt jedoch vermehrt in den Vordergrund: Wie sieht es mit der weiteren Versorgung mit Nahrungsmitteln und Wasser aus? 

Daher nochmals ein kurzes Update: Ab Montag, 16. März, werden nur all jene Geschäfts geschlossen, die NICHT der alltäglichen Versorgung gelten. Das bedeutet: Neben Lebensmittelgeschäften, Apotheken, Drogerien, Banken und Post bleiben etwa auch Trafiken, Tankstellen und der Tierfutterhandel offen.

Wiener Trinkwasserversorgung gesichert

Hamsterkäufe sind somit nicht nötig. Lebensmittel sind jederzeit erhältlich. Auch das Anlegen von Wasservorräten ist nicht nötig – denn die Wiener Wasserversorgung ist auf Krisen- und Notfallsituationen bestens vorbereitet.

Denn täglich werden bis zu 220 Millionen Liter Wasser aus dem Rax, Schneeberg- und Schneealpengebiet nach Wien geleitet. Dies geschieht ohne jegliche Pumpen, denn das Hochquellwasser fließt in einem natürlichen Gefälle in die Stadt. 

Die Distanz zwischen der entferntesten Quelle und Wien ist 150 Kilometer. Bedeutet: Innerhalb von 24 Stunden gelangt frisches Trinkwasser von dort bis zum Wasserbehälter in Wien.

Daher wichtig: Auch in Zeiten von Corona kann das Wiener Wasser aus der Leitung getrunken werden.

Autor:

Larissa Reisenbauer aus Wien

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen