Mit 70 Jahren
Formel-1-Weltmeister Niki Lauda ist tot

Flugunternehmer und Formel 1-Weltmeister Niki Lauda bekam im August 2018 eine Lunge transplantiert.
  • Flugunternehmer und Formel 1-Weltmeister Niki Lauda bekam im August 2018 eine Lunge transplantiert.
  • Foto: 4gamechangers
  • hochgeladen von Thomas Netopilik

Der dreifache Formel-1-Weltmeister Niki Lauda ist in der Nacht zum 20. Mai verstorben. Dies teilte seine Familie in einem E-Mail mit.

WIEN. Andreas Nikolaus Lauda, wie er mit vollem Namen hieß, wurde am 22. Februar 1949 in Wien geboren. Bereits im Alter von 15 Jahren packte ihn die Leidenschaft zum Motorsport und er kaufte sich einen VW Käfer. Schnell machte er sich einen Namen und schaffte es durch verschiedene Formel-Klassen bis in die Formel 1, wo er 1971 für March seinen ersten Grand Prix fuhr. 

1974 wechselte "Niki Nationale" zu Ferrari und errang in Jarama (Spanien) seinen ersten Sieg. Unvergessen sind seine Weltmeistertitel, die er 1975, 1977 und 1984 (auf McLaren) einfuhr. Insgesamt schaffte Lauda 25 Grand Prix-Siege und fuhr 54 Mal aufs Podest. 

Ende 2012 wurde Lauda Aufsichtsratsvorsitzender bei Mercedes, wo er auch zehn Prozent der Anteile am Rennstall erwarb.

1979 gründete Lauda, der selber Pilot war, seine Fluglinie Lauda Air. 1992 begann deine engere Zusammenarbeit mit der Lufthansa und mit den Austrian Airlines, die die Lauda Air 2002 übernommen hat.  2003 gründete Lauda "Flyniki", die er 2011 an Air Berlin verkaufte.

Feuerunfall am Nürburgring

Seine schwerste Stunde schlug für Lauda am 1. August 1976 am Nürburgring. Nach einem Unfall begann der Bolide Feuer zu fangen und Lauda überlebte nur durch ein Wunder. Er wurde von nachkommenden Fahrern aus dem Wrack befreit. Die Verbrennungen am Kopf blieben bis heute eine sichtbare Erinnerung an diesen Unfall. Mit seinem roten Kapperl, das sein Markenzeichen wurde, versuchte Lauda seine Narben zu verdecken.

Da Laudas Nieren als Folge der Medikamente nach seinem Unfall 1976 in ihrer Funktion stark nachließen, wurden ihm nacheinander zwei Nieren transplantiert. Die erste spendete 1997 sein Bruder Florian, die zweite 2005 seine Lebensgefährtin Birgit.

Niki Lauda verstarb am 20. Mai 2019 im Kreise seiner Familie.

Autor:

Thomas Netopilik aus Alsergrund

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



3 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.