Gemma noch auf an Kaffee?

In ganz Wien am 1. Oktober wird der Tag des Kaffees gefeiert.

WIEN. Spätestens am 1. Oktober, dem Tag des Kaffees, sollte man sich einer Wiener Mentalität hingeben, seinem verlängerten Wohnzimmer einen Besuch abstatten und allein oder in Gesellschaft einen Kaffee genießen. Ob eine Melange, ein Verlängerter oder ein kleiner Schwarzer – so vielfältig wie die Kaffeeauswahl sind auch die Kaffeehäuser selbst. Die bz hat fünf Kaffeehäuser ausgesucht, wo man den 1. Oktober zelebrieren ausgezeichnet zelebrieren kann.

Das Traditionelle

Seit 1891 befindet sich das Café Frauenhuber in der Himmelpfortgasse 6 und behauptet, das älteste Kaffeehaus Wiens zu sein. Bestätigungen dafür gibt es nicht, aber gemütlich und geschichtsträchtig ist es trotzdem.

Ein Beitrag geteilt von Niels (@nielsson3) am

Das Kleine

Am Fleischmarkt 9 befindet sich das Fenster Café. Der Name des ehemaligen Lagers ist Programm. Hier bestellt und trinkt man seinen Kaffee an einem Fensterbrett.

Das Kinderfreundliche

Im Dschungel Café (7., Museumsplatz 1) gibt es neben einer Melange oder einem Caffè latte auch ausreichend Platz für bewegungshungrige Kids. Einen Wickelbereich und eine kinderfreundliche Speisekarte gibt es natürlich auch.

Das Tierische

Wer schon immer mal ein Haustier haben wollte, aber weder den Platz, die Zeit oder gar die Erlaubnis vom Partner hat, ist im Café Neko – Wiens einzigem Katzenkaffee (Blumenstockgasse 5) – an der richtigen Adresse. Hier kann man bei Kaffee und Kuchen mit den fünf Stubentigern spielen, sie streicheln oder ihnen beim Klettern auf den überdimensionalen Kratzbäumen zuschauen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen