Bürgerinitiative glaubt an Brandstiftung
Großbrand in der Nordbahnhalle ist unter Kontrolle

Die Rauchsäule ist über der ganzen Stadt zu sehen.
2Bilder
  • Die Rauchsäule ist über der ganzen Stadt zu sehen.
  • Foto: Edler
  • hochgeladen von Larissa Reisenbauer

Ab 13 Uhr waren über der Wiener Innenstadt dichte Rauchwolken zu erkennen. Grund: Die Nordbahnhalle brannte. Wie jetzt bekannt wurde ist das Feuer unter Kontrolle.

WIEN. Dichte Rauchschwaden waren Sonntag, 10. November, gegen 13 Uhr über der Wiener Innenstadt zu sehen. Eine alte Halle der Nordbahn brannte. Die Berufsfeuerwehr Wien sowie Einsatzkräfte der Wiener Polizei und Rettung waren mit 100 Einsatzkräften vor Ort um den Brand unter Kontrolle zu bekommen. 

Update: 11.11– Mittlerweile darf niemand mehr das Gebäude betreten, denn es herrscht Einsturzgefahr. „Aufgrund der stark beeinträchtigten strukturellen Integrität des Gebäudes und der einhergehenden statischen Gefahrenmomente kann das Gebäude derzeit von den Ermittlern nicht betreten werden“, sagte Polizeisprecher Paul Eidenberger.

Bürgerinitiative glaubt an Brandstiftung

Die Initiative IG Nordbahnhalle hatte sich sich für den Erhalt des Gebäudes als Kulturzentrum eingesetzt. Laut eigenen Angaben hatte man bisher rund 4500 Unterschriften mittels Gemeinderats- sowie einer Online-Petition für den Erhalt der Halle gesammelt. In einer Aussendung geht die Bürgerinitiative von Brandstiftung aus: „Der Strom war gekappt, es wurden keine Chemikalien oder Ähnliches gelagert. Uns fehlt jegliche Vorstellung, wie die Halle ohne Fremdeinwirkung abbrennen konnte.“ Man sei über diese Brandkatastrophe schockiert, die „eine für die Stadtplanung unliebsame Debatte mit hoher Wahrscheinlichkeit beendet“, hieß es weiter.

Laut Feuerwehrsprecher Gerhard Schimpf gibt es aber bisher keine Hinweise auf Brandstiftung. Sobald die Sicherheit in der Halle wiederhergestellt sei, würden die Untersuchungen im Inneren des Gebäudes starten, so Polizeisprecher Eidenberger.
 

100 Einsatzkräfte vor Ort

Laut Sprecher der Feuerwehr stand die Nordbahnhalle in der Leystraße, die bis vor einigen Monaten noch ein Veranstaltungsort für verschiedenste Events war, in Flammen. Mittlerweile ist der Brand unter Kontrolle gebracht, laut Polizei wurde niemand verletzt. Die Berufsfeuerwehr hatte jedoch Alarmstufe 3 ausgerufen. Rund 100 Einsatzkräfte waren gemeinsam mit drei Großtank-Löschfahrzeugen und zwei Teleskopmastbühnen vor Ort.

Abriss war für 2021 geplant

Das Nordbahnhofgelände gehört zu einem der größten Stadtentwicklungsgebiete Wiens, auf dem Wohnungen und Parkanlagen gebaut werden. In den vergangenen zwei Jahren wurde die Nordbahnhalle aus den 1960er Jahren vielseitig genutzt, sei es als Experimentierraum der TU-Wien oder Eventlocation. Damit war aber im August 2019 Schluss. Ein Teil wurde abgerissen, um Platz für eine Umkehrschleife der verlängerten Linie O zu schaffen. Der Gesamtabriss der Nordbahnhalle war für das Jahr 2021 vorgesehen.

Die Rauchsäule ist über der ganzen Stadt zu sehen.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Riesenrad 1+1 Aktion

Anzeige
8 2

1+1 gratis Ticketaktion für das Wiener Riesenrad

Wann sind Sie das letzte Mal mit dem Wiener Riesenrad gefahren? Wie wäre es mit einer romantischen Riesenradfahrt oder einem Familienausflug? Machen Sie jetzt eine einzigartige Fahrt mit dem Wahrzeichen Wiens! Die bz schenkt Ihnen zu jedem gekauften Riesenrad-Ticket ein weiteres Ticket GRATIS dazu! Einfach online mit dem Rabattcode WRR-BEZIRKSZEITUNG buchen oder beim Kauf an der Riesenrad-Kassa eine Ausgabe der bz vorzeigen. Die Aktion ist gültig bis 31.12.2020

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen