Initiative "Zeitpolster"
Helfen und für die Zukunft vorsorgen

Zeitpolster bietet mit seinen freiwilligen Helfer Fahrtendienste, Hausarbeiten, handwerkliche Hilfe und Kinderbetreuung an.
5Bilder
  • Zeitpolster bietet mit seinen freiwilligen Helfer Fahrtendienste, Hausarbeiten, handwerkliche Hilfe und Kinderbetreuung an.
  • Foto: Zeitpolster
  • hochgeladen von Sabine Krammer

Andere unterstützen und so für die eigene Zukunft vorsorgen: Das ist die Devise der Initiative "Zeitpolster".

WIEN. Die Favoritnerin Maria (80) ist begeisterte Operngeherin. Allerdings plagt sie eine Rheuma-Erkrankung, sodass sie sich den Weg zur Oper und zurück mit den Öffis nicht mehr alleine zumutet.

Über "Zeitpolster" hat sie die alleinstehende Erna (65) kennengelernt, die Maria nun regelmäßig zu Aufführungen begleitet. Maria bezahlt für den Begleitdienst einen geringen Betrag an die Initiative, Erna kann die Zeit als Guthaben für eigenen Bedarf an Hilfsleistungen verwenden. Hinter diesem Konzept steckt "Zeitpolster"-Gründer Gernot Jochum-Müller: „Wir wollen mit unserem Netzwerk dem sozialen Handeln einen organisatorischen und strukturellen Rahmen geben."

Pilotversuch in der Schweiz

Jochum-Müller hat sein Konzept bereits im Pilotversuch in St. Gallen in der Schweiz erfolgreich erprobt und in seiner Heimat Vorarlberg gestartet. Nun befindet sich Wien in der Anfangsphase. Sabine Gruber, Projektkoordinatorin für Wien: „Wir haben bereits einen Pool an 100 Helfern gefunden.“

Der gemeinnützige Verein will über seine freiwilligen Helfer Fahrtendienste, Begleitungen, administrative Hilfen, Hausarbeiten, handwerkliche Hilfe und Freizeitgestaltung anbieten. Der Bedarf ist besonders bei Älteren groß. Gruber: „Unser Generationenkonzept funktioniert als Zeit auf Wechselseitigkeit, wofür wenig Geld gebraucht wird.“ Als Sicherheit sind alle Helfer umfassend versichert und polizeilich beleumundet.

Guthaben am Konto ansparen

Die Helfer erhalten für ihre Dienste keine Geldleistung, aber sie sparen Gutstunden an. Eine Studentin, die beim Ausfüllen von Formularen hilft, kann die angesparte Zeit später für die Betreuung ihrer Kinder nutzen. Damit dieses Zeitguthaben auch über viele Jahre gesichert ist, wird automatisch ein umfassender Notfalltopf angelegt.

Helfer und Hilfesuchende können sich auf www.zeitpolster.com registrieren oder sich telefonisch bei Sabine Gruber unter 0664/887 207 71 informieren.

Autor:

Sabine Krammer aus Floridsdorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen