Lebensmittelverschwendung
Je reicher, desto mehr Essen landet im Müll

Statistisch betrachtet schmeißen wir aber täglich pro Kopf in Industriestaaten 1.000 bis 1.500 Kilokalorien weg – das ist gut eine Mahlzeit.
3Bilder
  • Statistisch betrachtet schmeißen wir aber täglich pro Kopf in Industriestaaten 1.000 bis 1.500 Kilokalorien weg – das ist gut eine Mahlzeit.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Anna Richter-Trummer

In Österreich fallen laut der Initiative Mutter Erde und einer aktuellen Studie des Ökologie-Instituts jährlich 760.000 Tonnen Lebensmittelabfälle an. Gut die Hälfte davon gilt als vermeidbar. Die Europäische Kommission schätzt, dass in der EU pro Person und Jahr 173 Kilogramm Lebensmittel weggeworfen werden. 

ÖSTERREICH. 53 Prozent aller weggeworfenen Lebensmittel in der EU gehen dabei auf das Konto der privaten Haushalte. In einer durchschnittlichen Familie wird ein Viertel der eingekauften Lebensmittel weggeworfen, vieles davon sogar ungeöffnet. 30 Prozent landen bei Landwirtschaft und Produzenten im Müll, 12 Prozent in der Gastronomie und 5 Prozent im Handel.

Schmeißen täglich eine Mahlzeit weg

Eine neue Studie, die am Mittwoch im Fachblatt "Plos One" erschienen ist, kommt nun zum Schluss, dass Haushalte weltweit sogar viel mehr Lebensmittel wegschmeißen, als bisher angenommen: nämlich um mehr als das Doppelte. Konkret waren es 2005 laut Experten 526 Kilokalorien pro Kopf und Tag an Überschuss im Durchschnitt, der weggeworfen wurde.  Im Jahr 2011 stieg das auf  durchschnittlich schon 727 Kilokalorien. Statistisch betrachtet schmeißen wir aber täglich pro Kopf in Industriestaaten 1.000 bis 1.500 Kilokalorien weg – das ist gut eine Mahlzeit.
Hier der Link zur Studie

Die Weltkarte zeigt, welche Staaten am meisten Essen in den Müll werfen: Je pinker, desto höher die Lebensmittelverschwendung.
  • Die Weltkarte zeigt, welche Staaten am meisten Essen in den Müll werfen: Je pinker, desto höher die Lebensmittelverschwendung.
  • Foto: journals.plos.org
  • hochgeladen von Anna Richter-Trummer

Je reicher, desto mehr wird weggeschmissen

Interessant auch die Beobachtung der Autoren: Demnach gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Wohlstand der Haushalte und der Anzahl an weggeworfenen Lebensmitteln. Je reicher ein Haushalt ist, desto größer ist auch die Menge an weggeschmissenen Lebensmitteln.

Je reicher, desto mehr wird weggeschmissen.

Verbot gegen Lebensmittelverschwendung

Das Koalitionsabkommen der türkis-grüne Regierung hat das Problem der Lebensmittelverschwendung vom Nischenthema hin zum Fokusthema gemacht: Denn man einigte sich auf einen Aktionsplan gegen Lebensmittelverschwendung. Konkret hat das Programm ein Verbot des Wegwerfens von genusstauglichen Lebensmitteln zum Inhalt. So ein Verbot gibt es etwa schon in Frankreich. Genussfähige Lebensmittel sollen lieber sozialen Einrichtungen zukommen, als im Müll zu landen.

Zu viele Lebensmittel landen im Müll

"Brauchen Bewusstseinsbildung"

Laut des Klimaschutzministeriums ist das Thema Lebensmittelverschwendung auch ein Frage der Bewusstseinsbildung. Ein Sprecher: "Hier ist die laufende Information und Bewusstseinsbildung ein wichtiger Ansatzpunkt. Dazu gibt es vonseiten des Ministeriums unter anderem im Bereich der Bildung einen Fokus, hier werden laufend Pädagoginnen und Pädagogen zu dieser Thematik sensibilisiert."

Hier geht's zur Initiative Mutter Erde

Neue App gegen Lebensmittelverschwendung erobert den Markt
Autor:

Anna Richter-Trummer aus Wien

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen