Jude Law, Jennifer Lawrence, John Malkovich, Kiefer Sutherland: Hollywood in Wien

Jude Law ist in der Bühnenfassung des Visconti-Klassikers "Obsessione" an drei Tagen im Museumsquartier zu sehen.
  • Jude Law ist in der Bühnenfassung des Visconti-Klassikers "Obsessione" an drei Tagen im Museumsquartier zu sehen.
  • Foto: Jan Versweyveld
  • hochgeladen von Maria-Theresia Klenner

WIEN. Ein Hauch von Hollywood durchzieht unsere Stadt. Nein, die Rede ist nicht vom zweifachen Oscarpreisträger Christoph Waltz, der seiner Heimat einen Besuch abstattet, sondern von seinen Kollegen aus der Traumfabrik. Derzeit sorgt ein britischer Schauspieler, der es in den Film-Olymp geschafft hat, für Aufregung: Jude Law, bekannt aus Klassikern wie "Oscar Wilde", "Sherlock Holmes" und "Unterwegs nach Cold Mountain", steht noch bis Samstag, den 3. Juni, auf der Bühne des Museumsquartiers.

Im Rahmen der Wiener Festwochen inszeniert der belgische Regisseur Ivo van Hove die brutale Liebesgeschichte "Ossessione" nach dem Film von Luchino Visconti, eine Verfilmung des Romans "Wenn der Postmann zweimal klingelt" von James M. Cain. Bereits vor der Premiere am 31. Mai konnten die Wiener einen Blick auf einen der schönsten Männer Hollywoods werfen. Law spazierte entspannt durch die Innenstadt, gab Autogramme und blieb auch bei Selfiewünschen freundlich.

Statisten und Pole Dance-Stangen

Ebenfalls bodenständig gibt sich Hollywoodgröße John Malkovich bei seinen häufigen Wienaufenthalten. Ob bei den Dreharbeiten zu "Klimt" im Jahr 2005 oder als österreichischer Frauenmörder Jack Unterweger auf der Bühne des Wiener Ronacher 2009 - Malkovich erfüllt Autogrammwünsche und setzte sich bei den "Klimt"-Dreharbeiten mit Wiener Statisten an den Mittagstisch - unvorstellbar für österreichische B-Schauspieler. Im März war der "Les Misérables"-Star wieder einmal in Wien zu bewundern; in dem Theaterstück "Just Call Me God: A dictator's final speech" stand er gemeinsam mit Sophie von Kessel und Martin Haselböck auf der Bühne des Wiener Konzerthauses.

Ebenfalls in guter Erinnerung dürfte Hollywoodactrice Jennifer Lawrence unsere Stadt haben. Für Dreharbeiten weilt die Heldin aus den Tributen von Panem in Europa und verleibte sich nicht nur im Lokal Figlmüller wie ihre Kollegin Goldie Hawn ein Schnitzel ein, sondern schwang Mitte Mai auch das Tanzbein im "Beverly Hills Club" im ersten Bezirk. Angetrunken bezog die 26-Jährige auch die Pole Dance-Stange des Stripclubs in ihr Tänzchen ein, ehe ihr ein beherzter Kavalier zurück zum Sitzplatz half.

Kiefer Sutherland im WUK

Wer aktuell keine Karten für "Ossessione" mit Jude Law ergattern konnte, dem sei der Samstag, 10. Juni, empfohlen. Da gibt "Young Gun" Kiefer Sutherland im WUK seine Gesangskünste zum Besten. Karten für das rockige Konzert mit dem Hollywoodstar ("Die drei Musketiere", "Melancholia") sind um 34 Euro unter www.wuk.at erhältlich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen