Poetry Slam
Julia Engelmann kommt in die Wiener Stadthalle

Beim bz-Interview im "Supersense": Julia Engelmann begeistert mit Natürlichkeit und starken Worten.
3Bilder
  • Beim bz-Interview im "Supersense": Julia Engelmann begeistert mit Natürlichkeit und starken Worten.
  • Foto: Markus Spitzauer
  • hochgeladen von Thomas Netopilik

Die deutsche Poetry-Slammerin Julia Engelmann ist am 25. Oktober in der Wiener Stadthalle zu Gast. Mit dabei hat die Künstlerin auch ihr "Poesiealbum". 

WIEN. In Deutschland ist Julia Engelmann bereits vielen Menschen ein Begriff. Durch ihre pointierten Gedichte hat die 26-Jährige bereits eine große Fangemeinde gefunden. Jetzt erobert die gebürtige Bremerin auch Österreich und kommt zu ihrem bereits zweiten Gastspiel in die Wiener Stadthalle. Mittlerweile ist die Vollzeitpoetin auch singend unterwegs. Ihre erste Platte mit dem Titel "Poesiealbum" ist seit November 2017 auf dem Markt.

Eigentlich wollte die Künstlerin in ihrer Kindheit Eisprinzessin werden, danach Patentanwältin. "Doch die Schauspielerei hat sich dann durchgesetzt", so Engelmann, die zwei Jahre lang in der RTL-Serie "Alles was zählt" eine Hauptrolle spielte.

Einfach angemeldet

Aber auch die Liebe zum Dichten und zu Poetry-Slams ließ Engelmann nie in Ruhe. Der Durchbruch gelang ihr im Jahr 2010 beim Bremer Slammer Filet, das sie zweimal nacheinander für sich entscheiden konnte. "Ich bin zuerst im Publikum gesessen und war total begeistert. Daraufhin habe ich mich für die nächste Aufführung angemeldet und mitgemacht", sagt Engelmann.

Danach machte sich die 26-Jährige in sozialen Netzwerken wie Facebook (520.000 Fans) oder Instagram (210.000 Follower) einen Namen und ist heute eine der bekanntesten Vertreterinnen des pointierten Wortes.

Auch drei Bestseller-Bücher sind der Künstlerin bis dato bereits gelungen. Mit Sprüchen wie "Ich habe Angst vor Nähe. Aber noch mehr Angst vor keiner" begeistert die Bremerin die Massen – jetzt auch abendfüllend und in gesungener Form. "Wahrscheinlich hat mich meine Oma dazu gebracht. Sie hat in meiner Gegenwart sehr oft Gedichte zitiert", verrät Engelmann.

Ein stimmiger Abend

Bei ihren Auftritten wird die Künstlerin von zwei Musikern auf der Bühne begleitet und präsentiert Gedichte sowie ihre eigenen Songs. "Von ruhig bis laut ist alles dabei. Und es gibt ganz viel Konfetti", so Engelmann. In einem Part der Show können die Besucher auch ihre Fragen stellen. "Und natürlich haben wir ein tolles Bühnenbild, das ich selbst entworfen habe", sagt Engelmann.

Zu Wien hat die Bremerin bereits eine innige Beziehung aufgebaut, da ihr bester Freund zwei Jahre lang am Volkstheater engagiert war. "Ich habe ihn öfters besucht. Ich bin wahnsinnig gerne hier", sagt die erfolgreiche Poetry-Slammerin im bz-Interview.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen