Filmfestival "Vienna Shorts"
Kinoerlebnis in den eigenen vier Wänden

17. Ausgabe der "Vienna Shorts": Das internationale Festival für Kurzfilme und Musikvideos kann man erstmals gemütlich von zu Hause aus sehen.
9Bilder
  • 17. Ausgabe der "Vienna Shorts": Das internationale Festival für Kurzfilme und Musikvideos kann man erstmals gemütlich von zu Hause aus sehen.
  • Foto: Andrea Piacquadio/Pexels
  • hochgeladen von Kathrin Klemm

Das Filmfestival "Vienna Shorts" findet heuer erstmals online statt. Von Dokumentation über Animation bis hin zu Musik: Auch zu Hause wird Zusehern einiges geboten.

WIEN. Ob Kino, Konzert oder Theater: Die Coronakrise macht dem Kulturgenuss einen Strich durch die Rechnung. Doch davon ließ sich das Team der "Vienna Shorts" nicht entmutigen und entwickelte ein neues Konzept für die 17. Ausgabe seines Kurzfilmfestivals.

Auf einer eigenen Streaming-Plattform findet das internationale Festival für Kurzfilme und Musikvideos vom Donnerstag, 28. Mai, bis Dienstag, 2. Juni erstmals online statt. Sicherlich könne man so Kino-Erlebnisse vor Ort nicht ersetzen, "doch die Werke der Filmschaffenden und die bisherige Arbeit des Festivalteams verdienen eine Plattform", sagt Co-Direktorin Doris Bauer.

280 Filme, Konzert und DJ-Set

Zu sehen sind 280 Kurzfilme mit einer Dauer von jeweils maximal 30 Minuten. Davon nehmen 96 Filme an den vier Wettbewerben teil: "Animation Avantgarde", "Fiction & Documentary", "Österreich-Wettbewerb" und "Österreichischer Musikvideopreis". Eine Fachjury kürt die Sieger. Zudem gibt es genrespezifische Programmschienen etwa mit Musicals oder Horrorfilmen.

Wienerin Raphaela Schmid steuert zum "Vienna Shorts ihre Tragikomödie "Fische" bei.
  • Wienerin Raphaela Schmid steuert zum "Vienna Shorts ihre Tragikomödie "Fische" bei.
  • Foto: Fische (Raphaela Schmid)
  • hochgeladen von Kathrin Klemm

Der Großteil der Filme ist erstmals in Österreich zugänglich. Zu sehen sind die Filme in Originalsprache mit englischen Untertiteln. Premiere der Wettbewerbs- und Late-Night-Programme ist immer zu fixen Uhrzeiten, anschließend sind sie 48 Stunden on demand verfügbar.

Ein weiteres Highlight der "Vienna Shorts" ist ein Live-Konzert von "MELA" im Porgy & Bess, das mit mehreren Kameras gefilmt und zeitgleich online zu sehen ist. Auch zu einem DJ-Set kann man zu Hause tanzen.

Zu sehen sind auch animierte Kurzfilme – darunter "Now Listen" von Kasia Kijek und Przemek Adamski.
  • Zu sehen sind auch animierte Kurzfilme – darunter "Now Listen" von Kasia Kijek und Przemek Adamski.
  • Foto: Now Listen (Kasia Kijek/Przemek Adamski)
  • hochgeladen von Kathrin Klemm

Auszeichnung als "Öko Event"

Das "Vienna Shorts" wurde von der Stadt Wien als "Öko Event" anerkannt – und das aber nicht nur, weil das Festival heuer rein online stattfindet. Der Grund: Die geplante Umsetzung des Festivals 2020 hatte etwa umweltfreundlichere An- und Abreisen, Abfall-Prävention und energiesparenden Geräteeinsatz beim Auf- und Abbau vorgesehen.

„Wir sind uns als Festival unserer Verantwortung für unsere Umwelt bewusst, wollen die begrenzten Ressourcen unseres Lebensraumes sinnvoll nutzen und ein aktives Zeichen im Kampf gegen den Klimawandel setzen“, sagt Festivalkoordinatorin und Konzeptpatin Laura Hörzelberger. 

Programm und Festivalpass

Zugriff auf das Programm der 17 Ausgabe der "Vienna Shorts" – inklusive Wettbewerben und Live-Musik – erhalten Interessierte mit einem Festivalpass. Dieser kostet 9 Euro pro Person.

Das ganze Programm gibt es direkt hier online nachzulesen. Den Festivalpass kann man auf der Homepage der "Vienna Shorts" kaufen.

Autor:

Kathrin Klemm aus Leopoldstadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen