Ausgesetzt
Nepomuk und Hildegard - zwei Meerschweinchen gerettet!

Die beiden Meerschweinchen wurden in einem Plastiksack ausgesetzt.
  • Die beiden Meerschweinchen wurden in einem Plastiksack ausgesetzt.
  • Foto: Symboldbild/Mike Rodach
  • hochgeladen von Larissa Reisenbauer

Tierfreunde fanden zwei ausgesetzte Meerschweinchen in einem Plastiksackerl und brachten sie zum Wiener Tierschutz Verein (WTV). 

LANDSTRAßE. Haustiere aussetzen ist grausam. Doch ihnen dabei fast jegliche Überlebenschancen zu nehmen, dafür ist es schwer geeignete Worte zu finden.

So geschehen vor einigen Tagen im Schweizergarten im dritten Wiener Gemeindebezirk, Landstraße. Unbekannte Täter dürften ihre Haustiere in ein Plastiksackerl gestopft und sie bei starker Hitze ihrem Schicksal überlassen haben.  Dabei nahmen die Tierquäler nicht nur den Hitzetod der Tiere in Kauf, sondern auch ein mögliches Ersticken.

Meerschweinchen gerettet

Zum Glück wurden die beiden Tiere von Spaziergängern gefunden. Diese nahmen die beiden Meerschweinchen mit nach Hause und pflegten sie einige Tage damit sie sich beruhigen konnten.

Am Donnerstag brachten sie die Beiden zum Wiener Tierschutz Verein, der sie  tierärztlich untersuchte und ihnen sogar Namen gab: Nepomuk und Hildegard erfreuen sich mittlerweile wieder bester Gesundheit und sind im Kleintierhaus des WTV eingezogen. 

Zur Vergabe der Meerschweinchen steht noch kein Datum fest. Die bz bleibt dran!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen