Nachweis der Impfung ab 18.6.
So kommen Wiener zum Grünen Pass

Der Grüne Pass ist mittels Bürgerkarte oder Handysignatur erhältlich. Aktuell enthält er Test- und Genesungsnachweise. Jene einer Impfung sollen ab 18. Juni ergänzt werden.
  • Der Grüne Pass ist mittels Bürgerkarte oder Handysignatur erhältlich. Aktuell enthält er Test- und Genesungsnachweise. Jene einer Impfung sollen ab 18. Juni ergänzt werden.
  • hochgeladen von Kathrin Klemm

Ab sofort ist für Wiener der Grüne Pass – als Nachweis für Testung, Impfung oder Genesung – erhältlich.  Er gilt als Eintrittstest sowie für Reisen innerhalb der EU. Die bz erklärt, wie Sie zu Ihrem Grünen Pass kommen.

WIEN. Der Grüne Pass gilt ab sofort als Bestätigung, dass Sie getestet, geimpft oder genesen sind.  Dabei handelt es sich um einheitliches PDF-Dokument mit individuellem QR-Code.

Innerhalb Österreichs kann der Grüne Pass als Eintrittstest verwendet werden. Das Besondere: Ab Juli gilt er auch als Nachweis für Reisen innerhalb der EU.

Selbsttests nicht im Grünen Pass enthalten

Ab sofort im Grünen Pass enthalten sind verschiedene Zertifikate: Dass man von einer Corona-Erkrankung genesen ist, weist das sogenannte "Genesungszertifikat" nach. 

Die "Testzertifikate" informieren, dass man negativ auf Covid-19 getestet wurde. Laut Stadt Wien werden hier die Testergebnisse aus den Wiener Teststraßen, Gurgelboxen sowie der PCR-Test-Aktion „Alles gurgelt“ berücksichtigt. Die Selbsttests („Wohnzimmertests“), welche man ohne Aufsicht zu Hause durchführen kann, sind nicht im Grünen Pass enthalten.

Wer eine Schutzimpfung erhalten hat, soll künftig das "Impfzertifikat" nachweisen. Dieses ist aktuell noch nicht im Grünen Pass enthalten. Laut Gesundheitsministerium soll das Impfzertifikat ab 18. Juni ergänzt werden. 

Grüner Pass mit Handysignatur

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Grünen Pass zu erhalten. Mittlers Bürgerkarte oder Handysignatur ist er online unter www.gesundheit.gv.at verfügbar. Wer noch keine Handy-Signatur hat, kann diese rechtsgültige elektronische Unterschrift in Bezirksämtern, Post-Ämtern, Magistratsstellen oder Standorten der Österreichische Gesundheitskasse beantragen. 

Auf www.gesundheit.gv.at  – das Portal der ELGA (Elektronischen Gesundheitsakte) – kommen Sie mit nur wenigen Schritten zu Ihrem Nachweis:

  • Zunächst gilt es auf "Login" zu klicken, dann wird man zur Anmelde-Seite weitergeleitet.
  • Es folgt die Anmeldung mittels Bürgerkarte oder Handysignatur.
  • Danach sind Sie schon im Portal der ELGA angekommen 
  • Klicken Sie dann auf den Link "Hier kommen Sie zu Ihren Corona-Zertifikaten"
  • Es erscheint eine Übersicht mit all Ihren Zertifikaten 
  • Jetzt können Sie Ihr Impf-, Genesungs-, Testzertifikat anklicken
  • Jedes Zertifikat ist ein einheitliches PDF-Dokument mit individuellem QR-Code, welches am Handy gespeichert oder als Ausdruck als 3G-Nachweis (getestet, genesen, geimpft) gilt

Grüner Pass ohne Handysignatur

Auch jene, die keine Bürgerkarte, keine Handysignatur oder kein Smartphone haben, kommen an ihren Grünen Pass. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten: 

Wer bereits in einer städtischen Teststraße war und auf coronavirus.wien.gv.at registriert ist, hat Zugriff auf die Plattform der Stadt namens "Homecare". Mit dem zwölf-stelligen Code, den man bei der Anmeldung erhalten hat, kann man dort seine Test- und Genesungsnachweise abrufen.

Zudem gibt es auch die Möglichkeit, einen Nachweis an Ort und Stelle abzuholen. Etwa erhält man einen Nachweis direkt nach dem Besuch einer Teststraße.  Dies gilt auch für einen Nachweis einer Genesung, falls die Erkrankung innerhalb der sechs-Monate-Frist liegt und man schon einmal in einer Teststraße war.

Trotz Grünem Pass können nach wie vor folgende bereits bestehende Genesungsnachweise vorgezeigt werden: Absonderungsbescheid, ärztliche Bestätigung oder ein Nachweis über eine positive Testung auf neutralisierende Antikörper.

Wenn ab 18. Juni auch das Impfzertifikat im Grünen Pass enthalten ist, kann man sich auch diesen Nachweis bei einer Teststraße ausdrucken lassen. Darüber hinaus kann man sich ein Impfzertifikat auch in allen Wiener Apotheken, bei niedergelassenen Ärzten, in den Bezirksämtern sowie bei den ELGA-Ombudsstellen ausdrucken lassen.

Weitere informationen

Bei fehlerhaften Zertifikaten wenden oder Problemen mit dem Grünen Pass wenden Sie sich bitte unter 0800 555 621 an "Hotline Grüner Pass". Mehr Infos gibt es auch direkt hier nachzulesen.

Anzeige
4

Gewinnspiel
Flying Brunch für 2 Personen im Twentytwo Restaurant gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Denn unter allen bis zum Stichtag am 31.08.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten, verlosen wir folgenden tollen Preis: Flying Brunch für 2 Personen im Wert von 78€Den Flying...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
Das geht APP mit Inspi!

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

3

bz-Kultursommer
1+1 gratis: Mit der bz zu zweit in Wiens Museen

Von zeitgenössischer Kunst und dem berühmten Beethovenfries in Wiens Jugendstiljuwel, der Secession (1., Friedrichstraße 12), über 800 Jahre Kunstgeschichte im Belvedere (3., Prinz-Eugen-Straße 27) bis hin zu einem Besuch der Klimt Villa (13., Feldmühlgasse 11), dem letzten Atelier des großen Künstlers der Moderne: Den ganzen Sommer über wartet in diesen drei Museen eine besondere Aktion auf bz-Leser: Alle, die mit einer bz-Ausgabe oder dem Codewort "bz-Wiener Bezirkszeitung" zur Kassa kommen,...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.

2 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen