Stadtwanderweg 4
Vom Silberteich zum Schneebergblick

Über den Dächern von Wien: Der Stadtwanderweg 4 führt von Hütteldorf hinauf zur Jubiläumswarte – Fernblick inklusive.

WIEN. Ganze 220 Höhenmeter geht es auf dem Stadtwanderweg 4 hinauf, bis man bei der Jubiläumswarte angelangt ist. Das Wiener Stadtgebiet muss man dabei nicht verlassen.

Startpunkt ist die Station Rettichgasse des 49ers: Von dort marschiert man stadtauswärts bis zur Rosentalgasse, der man bis in die Dehnegasse folgt. Immer am kühlen Bach entlang führt der Weg nun hinauf in den Dehnepark, dessen Grünfläche für die Öffentlichkeit erst seit 1973 zugänglich ist.

Das reinste Abenteuer

Davor gehörte er dem Schauspieler und Regisseur Willi Forst, der die heutige Ruinenvilla mitten im Park lange Zeit bewohnte. Für Kinder ist der Dehnepark ein einziges Abenteuer: Bachläufe, Brücken und ein kleiner Teich mit echten Schmuckschildkröten lassen die nächste Etappe des Stadtwanderwegs leicht vergessen. Vorbei an einer Kletterwand führt sie zum Silberteich, in dessen Idylle man herrlich rasten kann. Schließlich geht es nun hinauf zur Satzbergwiese, von der man mit einem Fernblick über den Lainzer Tiergarten und das westliche Wien einen Vorgeschmack auf die Aussicht von der Jubiläumswarte erhält.

Über die Wickengasse und den Seglerweg gelangt man zur Waldschule: Ausgestopfte Tiere, Baumschnittmodelle und viele Schautafeln bieten auf dem Gallitzinberg einen Crashkurs in Sachen Wald. Auch den Stadtwanderweg-Stempelpass kann man dort abstempeln. Höhepunkt der Wanderung ist der Aufstieg auf die 31 Meter hohe Jubiläumswarte, deren hölzerne Vorgängerin 1898 zum 50-jährigen Regierungsjubiläum Kaiser Franz Josephs errichtet wurde.

Fernblick bis zu den Karpaten

Vom Schneeberg im Süden über die Karpaten im Osten bis zum Ötscher im Westen reicht der Blick bei gutem Wetter. Wer das Fernrohr benutzen will, sollte Ein-Euro-Münzen mithaben. Nach dem Abstieg über 189 Stufen marschiert man an einem Kirschbaum vorbei und durch den Gemeindewald weiter zur Kreuzeichenwiese, einem der schönsten Picknickplätze der Stadt.
Im Gras sind historische Grenzsteine mit der Aufschrift BAZS versteckt. Sie stehen für "Benno Abt Zu Schotten", stammen aus dem 18. Jahrhundert und erinnern daran, dass das Gebiet damals zum Grundbesitz des Schottenstifts in der Inneren Stadt gehörte. Nach der Steinbruchwiese und der Loiblstraße geht es zum Kleibersteig und von dort zum Schutzhaus Rosental. Wem jetzt schon die Füße wehtun, der kann dort über einen neu angelegten Fußreflexzonenpfad balancieren, während die Kinder auf dem Spielplatz herumtollen. Natürlich kann man bei klassischer Wiener Küche auch einkehren – verdient hätte man sich’s nach den Strapazen.

An einer Kleingartensiedlung vorbei geht es zurück in den Dehnepark und von dort wieder zum Ausgangspunkt. Rund sieben Kilometer hat man jetzt zurückgelegt. Für geländegängige Kinderwägen eignet sich der Stadtwanderweg 4 nur bedingt, Hunde haben es da wesentlich leichter.

Auch der Stadtwanderweg 1 hat so einiges zu bieten. Die bz hat sich die Wanderschuhe angezogen und ist von Nussdorf auf den Kahlenberg gegangen.

Von Sievering aus sind wir den Stadtwanderweg 2 gegangen.

Hier geht es zum detaillierten Bericht über den Stadtwanderweg 3, der von Neuwaldegg auf das Hameau führt.

Anzeige
4

Gewinnspiel
Flying Brunch für 2 Personen im Twentytwo Restaurant gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Denn unter allen bis zum Stichtag am 31.08.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten, verlosen wir folgenden tollen Preis: Flying Brunch für 2 Personen im Wert von 78€Den Flying...

3

bz-Kultursommer
1+1 gratis: Mit der bz zu zweit in Wiens Museen

Von zeitgenössischer Kunst und dem berühmten Beethovenfries in Wiens Jugendstiljuwel, der Secession (1., Friedrichstraße 12), über 800 Jahre Kunstgeschichte im Belvedere (3., Prinz-Eugen-Straße 27) bis hin zu einem Besuch der Klimt Villa (13., Feldmühlgasse 11), dem letzten Atelier des großen Künstlers der Moderne: Den ganzen Sommer über wartet in diesen drei Museen eine besondere Aktion auf bz-Leser: Alle, die mit einer bz-Ausgabe oder dem Codewort "bz-Wiener Bezirkszeitung" zur Kassa kommen,...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
INSPI-App mit täglich neuen Freizeit-Tipps für Wien

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
Talschluss
2 Video 20

Urlaub in Österreich
Saalbach Hinterglemm - Home of Lässig

Sommer in Saalbach  Vielfältig - Lässig - AktivAtemberaubende Bergkulissen grüßen in Saalbach Hinterglemm bereits in der Morgensonne und lassen voll Vorfreude den Wanderrucksack schultern. Auf geht's, denn es warten 400 km Wanderwege für entschleunigende Touren und anspruchsvolle Weitwanderungen, beeindruckende Gipfelsiege oder genussvolle Panoramarunden. Sechs Sommerbahnen in Saalbach Hinterglemm ermöglichen einen schnellen Start in den Wandertag und bringen Naturliebhaber direkt hinauf zum...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Gerhard Monitzer

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen