Waldbrandgefahr: Grillverbot in Wien

Hitzewelle ohne Ende in Sicht: An öffentlichen Plätzen darf ab sofort nicht mehr gegrillt werden.
  • Hitzewelle ohne Ende in Sicht: An öffentlichen Plätzen darf ab sofort nicht mehr gegrillt werden.
  • Foto: MEV Verlag Gmbh
  • hochgeladen von Christine Bazalka

WIEN. Die Stadt ist heiß - und wird nicht kühler: Wir steuern vielleicht sogar auf eine der längsten Hitzewellen zu, die es im Juni je gegeben hat.

Auf diese Hitze hat die Stadt Wien nun reagiert: Aufgrund möglicher Waldbrandgefahr wird ab heute, 21. Juni, ein Grillverbot für alle öffentlichen Grillplätze in der Stadt verhängt. Auch das Entzünden von Sonnwendfeuern - der 21. Juni markiert ja die Sommersonnenwende - ist damit untersagt. Das Feuer zur Sonnwendfeier am Himmel etwa fällt kleiner als geplant aus: Statt eines Lagerfeuers werden die Flammen in einer Feuerschale entzündet. Konkret verboten ist das "Rauchen, Hantieren mit offenem Feuer und Licht sowie jegliches Feuerentzünden im Wald und dessen Gefährdungsbereich."

Verbot gilt bis zum nächsten starken Regen

Das Verbot gilt bis auf weiteres - aufgehoben wird es erst bei nachhaltigen Regenschauern. "Es wäre unverantwortlich, bei dieser extremen Trockenperiode das Grillen weiter zu gestatten. Wir appellieren an die Bevölkerung, sich an dieses Verbot zu halten, um niemanden zu gefährden", sagt Forstdirektor Andreas Januskovecz. Ob das Verbot eingehalten wird, wird kontrolliert - sowohl an den Grillplätzen auf der Donauinsel als auch an jenen im Wienerwaldbereich und in den Parks.

Das Grillen in privaten Gärten - nicht in unmittelbarer Nähe zum Wald - ist weiterhin erlaubt. Die Stadt Wien mahnt aber angesichts der Hitze und der Trockenheit bei Grillen im Freien zu besonderer Vorsicht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen