Vienna Film Commission
Wien ist international beliebter Film-Drehort

Wien ist beliebter Drehort bei Filmschaffenden, wie etwa hier in der Ebendorferstraße. Das Foto zeigt die Dreharbeiten des Filmes "Die Schachnovelle", bei dem Philipp Stölzl die Regie führt.
2Bilder
  • Wien ist beliebter Drehort bei Filmschaffenden, wie etwa hier in der Ebendorferstraße. Das Foto zeigt die Dreharbeiten des Filmes "Die Schachnovelle", bei dem Philipp Stölzl die Regie führt.
  • Foto: Vienna Film Commission
  • hochgeladen von Sophie Brandl

Als Drehort wird Wien immer beliebter: Ansprechpartner bei Ansuchen und Empfehlungsschreiben für Drehbewilligungen ist die Vienna Film Commission.

WIEN. Nationale und internationale Filmschaffende wissen, was Wien als Drehort zu bieten hat. 2019 war ein gutes Jahr für die Vienna Film Commission. Insgesamt wurden 684 Filmprojekte bei der Vienna Film Commission eingereicht. Das sind um 13,3 Prozent mehr als im Vorjahr.

„Die erneute Steigerung von Dreharbeiten in Wien ist sehr erfreulich und belegt eindrucksvoll den hervorragenden Ruf Wiens als filmfreundliche Stadt“, freut sich Marijana Stoisits, Geschäftsführerin der Vienna Film Commission, über die erfreuliche Bilanz 2019.

Internationale Projektansuchen

Für die 684 Filmprojekte wurden insgesamt 1.090 Ansuchen um Drehgenehmigungen eingereicht. Das bedeutet 1.168 Empfehlungsschreiben, die die Vienna Film Commission an die zuständigen grundverwaltenden Dienststellen und Antragsteller ausgestellt hat.

Zur genauen Verdeutlichung heißt das, dass die Zahl der Drehansuchen gegenüber 2018 um 17,5 Prozent und die Zahl der ausgestellten Empfehlungsschreiben um 14,4 Prozent gestiegen ist. Im vorigen Jahr wurden für 135 internationale Projekte ganze 203 Ansuchen um Drehgenehmigungen eingereicht.

Die meisten Projektansuchen kamen dabei aus dem Ausland. Deutschland, Großbritannien, sowie die USA, gefolgt von Spanien, Japan und 29 weitere Länder haben somit Wien als Filmkulisse gewählt. „Die Ermöglichung von Filmproduktionen in unterschiedlichen Genres ist der Stadt Wien ein großes und wichtiges Anliegen“, erklärt Veronica Kaup-Hasler, amtsführende Stadträtin für Kultur und Wissenschaft.

Öffis als Filmkulisse

Sobald ein Drehort bewilligt wird, muss die Vienna Film Commission mit den zuständigen Magistratsabteilungen der Stadt kooperieren. Im letzten Jahr waren das insgesamt 21 Stellen. An der Spitze mit 239 Drehgenehmigungen für Parkanlagen, Gärten, Teiche, Spielplätze, Skateparks und Sportkäfige steht die MA 49 (Wiener Stadtgärten).

104 Bewilligungen zählt das Markamt und an dritter Stelle steht die MA 29 für Wiener Brückenbau und Grundbau mit 54 Drehgenehmigungen. Letzter und somit vierter Platz teilen sich die Bäder der Stadt Wien mit 43 Drehgenehmigungen mit der für den Donaukanal und die Donauinsel zuständige via Donau.

Ein Plus von 4,7 Prozent im Vergleich zu 2018 verzeichnet die Filmabteilung der MA46 (Verkehrsorganisation und technische Verkehrsangelegenheit). 153 Filmprojekte wurden bei den Wiener Linien realisiert. 70 Projekte davon im U-Bahnbereich und 55 in Zügen und Stationen im Bereich der Straßenbahn. Im Busbetrieb wurden elf Projekte umgesetzt und 17 in einer Remise.

68 bewilligten Projekte zählt der Wiener Friedhof. 99 wurden in den Wiener Häusern der Schloss Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H. gedreht. Ganze 54 Anfragen erreichten den Hafen Wien und 16 Filmprojekte wurden auf dem Industriegelände in der 7.Haidequerstraße in Simmering umgesetzt.

Wiens beliebte Drehbezirke

So beliebt der erste Bezirk bei Touristen ist, ist er es auch bei Filmschaffenden. Dennoch verzeichnet die Innere Stadt einen Rückgang, bleibt aber mit 20,7 Prozent an der Spitze. Direkt gefolgt von der Leopoldstadt mit 9,5 Prozent , der Landstraße mit 6,4 Prozent, Mariahilf mit 5,7 Prozent, Alsergrund mit 6,2 Prozent, und Döbling mit 5,5 Prozent.

Dass Wien als Drehort gewählt wird, ist auf die Bewerbung von der Vienna Film Commission auf den Filmmärkten zurückzuführen. 2019 wurde Wien bei den Filmfestspielen von Berlin, Cannes und Shanghai sowie bei Branchenveranstaltungen in Los Angeles und St. Petersburg beworben. Um Wien als Filmstandort internationaler zu stärken, ist eine bessere Dotierung der Wirtschaftsfilmförderung des Bundes notwendig. Mehr Infos zur Vienna Film Commission finden Sie hier.

Wien ist beliebter Drehort bei Filmschaffenden, wie etwa hier in der Ebendorferstraße. Das Foto zeigt die Dreharbeiten des Filmes "Die Schachnovelle", bei dem Philipp Stölzl die Regie führt.
Geschäftsführerin der Vienna Film Commission Marijana Stoisits (l.) und Veronica Kaup-Hasler, amtsführende Stadträtin für Kultur und Wissenschaft.
3 8 6

Newsletter abonnieren und gewinnen
Apple iPhone 12 Pro im Wert von 1.149 EUR gewinnen!

Aufgepasst! Unter allen bis zum Stichtag am 30.04.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten für Wien verlosen wir ein Apple iPhone 12 Pro / 128 GB im Wert von 1.149 EUR. Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Hinweise zum...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
1 4

Veranstaltungstipps für Wien
Was geht APP in Wien?

Wohin in Wien während der Pandemie? Wenn du Abwechlsung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat auch jetzt viel zu bieten. Covid-19 und Lockdowns machen es derzeit nicht gerade leicht, seinen Alltag abwechslungsreich zu gestalten. Vieles, das vorher möglich war, ist entweder weggefallen oder unterliegt Beschränkungen. Kein Wunder, wenn „Täglich grüßt das Murmeltier“ nicht nur ein Film, sondern Realität geworden ist. Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn...

Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
1 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen