Wien-Wahl 2020
"Links" will in den Wiener Gemeinderat

Mahsa Ghafari, Can Gülcü und Anna Svec (v. l.) wurden als Sprecherinnen und Sprecher der neuen linken Organisation gewählt.
  • Mahsa Ghafari, Can Gülcü und Anna Svec (v. l.) wurden als Sprecherinnen und Sprecher der neuen linken Organisation gewählt.
  • Foto: Martin Kohlberger
  • hochgeladen von Elisabeth Schwenter

Neben den etablierten Parteien wird auch eine junge linke Organisation zur Wien-Wahl antreten.

WIEN. „Wir treten 2020 als Links zur Wiener Gemeinderatswahl an“, heißt es im ersten Satz des Grundsatztextes einer neuen Organisation, die mit linker Politik in diesem Jahr in den Wiener Gemeinderat und in die Bezirksvertretungen der Stadt einziehen möchte.

Man sei die Alternative für jene Menschen, die nicht mehr zusehen wollen, wie große Unternehmen jährlich um Millionen reicher werden, während sie selbst nur mit Mühe ihre Miete zahlen können und kaum Geld für das tägliche Leben übrig bleibt, erklärt Mahsa Ghafari, Sprecherin der neuen Organisation, auf der Gründungsversammlung vor hunderten Teilnehmern. Man werde daher linke Alltagspolitik mit ganz konkreten Zielen, unter anderem zu den Themen Wohnen, Gesundheit und Verkehr, für die Wienerinnen und Wiener anbieten und diese auch in den Bezirken zum Mitmachen einladen.

Links in allen Wiener Bezirken

In allen Bezirken wird es eigene Links-Gruppen geben, die für die Grätzel relevante Themen direkt vor Ort behandeln. Die Kandidaten in den einzelnen Bezirken sollen von Menschen bestimmt werden, die im Bezirk wohnen und ihre Nachbarschaft aktiv mitgestalten wollen. Und auch der Kontakt zu bestehenden Grätzel-Initiativen werde aktiv gesucht. Denn neben dem Gemeinderat werden bei der Wien-Wahl auch die 23 Bezirksvertretungen gewählt.

Bei den Bezirksvertretungswahlen besteht auch für nicht österreichische EU-Bürger mit Hauptwohnsitz in Wien die Möglichkeit zu wählen und zu kandidieren. Und diese soll genutzt werden. Denn eine der Zielgruppen von Links sind Migranten, die immerhin rund 30 Prozent der Wiener Bevölkerung ausmachen und auf Landesebene nicht wahlberechtigt sind. Die Bezirksgruppen sollen Ende Jänner, Anfang Februar das erste Mal zusammenkommen. Außerdem sendet jede Bezirksgruppe einen Delegierten in den wienweiten Bezirksausschuss.

Neben den Bezirksgruppen wird es auch Interessengruppen geben, die zu politischen Themen arbeiten. Diese Gruppen sollen auch nach der Wahl in Wien aktiv bleiben und als Anlaufstelle für die Wiener dienen.

Gemeinsam mit anderen Wiener Initiativen

Ein "Zusammenschluss der Vielen" ist die neue Organisation, die laut Grundsatztext "die kapitalistischen Macht- und Ungleichheitsverhältnisse bekämpfen und überwinden" will. Gemeinsam mit den Wienerinnen und Wienern soll daher ein politisches Programm entwickelt werden, das "an unser Alltagsleben anknüpft unf unmittelbare, sofortige Verbesserungen zum Ziel hat." Auch die Wiener KPÖ und der "Wandel", der zuletzt bei der Nationalratswahl in Wien angetreten war, zeigten Interesse und bekundeten Unterstützung für das Projekt.

Mehr dazu: Neue Linke plant Antritt zur Wienwahl
Alle Infos gibt es unter www.links-wien.at

Autor:

Elisabeth Schwenter aus Penzing

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.