Wiener Grüne
Niederlage für Birgit Hebein bei Klubchef-Wahl

Zu wenig Unterstützung in den eigenen Reihen: Birgit Hebein ist nicht im neuen, grünen Zukunftsteam.
2Bilder
  • Zu wenig Unterstützung in den eigenen Reihen: Birgit Hebein ist nicht im neuen, grünen Zukunftsteam.
  • Foto: Markus Spitzauer
  • hochgeladen von Elisabeth Schwenter

Bei der internen Wahl der Wiener Grünen um den Chefposten des grünen Klubs im Rathaus konnte sich der bisherige Klubobmann David Ellensohn gegen Hebein durchsetzen.

WIEN. „Wir präsentieren: unser neues Zukunftsteam!“, schreiben die Wiener Grünen auf Facebook. Zu sehen sind der alte und neue Klubobmann David Ellensohn, die neuen nicht-amtsführenden Stadträte Judith Pühringer und Peter Kraus und Ellensohns Stellvertreterin Jennifer Kickert. Birgit Hebein ist nicht zu sehen.

Ein neues Kapitel wolle man aufschlagen, heißt es dazu in einer Aussendung. Das Kapitel beginnt damit, dass die scheidende Vizebürgermeisterin Birgit Hebein eine herbe Niederlage einstecken muss. Bei der internen Wahl der Wiener Grünen um den Chefposten des grünen Klubs im Rathaus konnte sich der bisherige Klubobmann David Ellensohn gegen Hebein durchsetzen.

Hebein: Wahl-Siegerin ohne Rückendeckung

Nach der Wien-Wahl am 11. Oktober hätten die Grünen eigentlich Grund gehabt zu feiern, fuhren sie mit Spitzenkandidatin Hebein doch ihr bisher bestes Ergebnis (14,8 Prozent) ein. Doch für die bald ehemalige Vizebürgermeisterin bleibt jetzt nur mehr ein einfaches Mandat bei den Wiener Grünen übrig.

Auch der Druck der Hebein-Unterstützer hat nichts gebracht. Noch vor dem Wochenende formierten sich unter anderem Silvio Heinze, grüner Klubobmann am Neubau oder Haroun Moalla, Klubobmann der Grünen in Rudolfsheim-Fünfhaus, Hebeins Heimatbezirk, um für eine „präsentable Rolle“ Hebeins an der Spitze der Wiener Grünen zu werben.

Karin Stanger, designierte Grünen-Bezirksrätin in Wieden, macht ihrer Enttäuschung über die Entscheidung auf Facebook Luft: „Und jetzt overrulen eine handvoll Leute im Klub die Basis, wegen Posten für sich. Strategisch, aber auch menschlich, einfach unfassbar“, so Stanger.

Hebein bleibt Wiener Parteichefin

Birgit Hebein nimmt die politischen Entscheidungen der Mehrheit des Grünen Gemeinderatsklubs, sie als Klubobfrau nicht gewählt zu haben, zur Kenntnis. „Wir werden jetzt niemandem den Gefallen tun, uns mit uns selbst zu beschäftigen. Unsere Wähler*innen haben uns das Vertrauen ausgesprochen und erwarten sich von uns zu Recht, dass wir für die Zukunft der Stadt arbeiten – gerade angesichts der dramatischen Corona- und Klimakrise. Rot Pink bekommt keine Schonfrist, sie können mit starken Grünen rechnen.“

Ungeachtet von der Abstimmung im Klub kann Hebein niemand ihren Posten als Parteichefin streitig machen. Denn laut Statut ist sie im Sommer 2019 für eine zweieinhalbjährige Periode gewählt worden. Sollte es hier einen Wechsel geben, müsste die Grün-Politikerin von sich aus zurücktreten.

Zu wenig Unterstützung in den eigenen Reihen: Birgit Hebein ist nicht im neuen, grünen Zukunftsteam.
Jennifer Kickert, Peter Krauss, David Ellensohn und Judith Pühringer wollen ein "neues Kapitel aufschlagen".

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen