Bürgermeister Michael Ludwig
„Wien-Wahl geht anders aus“

Bürgermeister Michael Ludwig über die Performance der SPÖ bei der Nationalratswahl.
  • Bürgermeister Michael Ludwig über die Performance der SPÖ bei der Nationalratswahl.
  • Foto: Foto: C.Jobst/PID
  • hochgeladen von Nicole Gretz-Blanckenstein

Trotz des schlechten Wahlergebnisses der SPÖ bei der Nationalratswahl blickt Bürgermeister Michael Ludwig zuversichtlich Richtung Wien-Wahl 2020.

WIEN. „Es ist kein gutes Ergebnis für die SPÖ, weder auf Bundes- noch auf Wien-Ebene“, kommentierte Bürgermeister Michael Ludwig die Nationalratswahl 2019. Betonte aber im selben Atemzug, dass es sich um eine Bundeswahl gehandelt hat. Auch wenn die SPÖ den zweiten Platz verteidigen konnte und in Wien auf Platz eins ist, „soll uns das alles nicht trösten“, so Ludwig.

Auf die Frage, ob er vom Wahlergebnis – insbesondere in Wien – überrascht war: „Natürlich ist das Ergebnis – auch für uns in Wien – nicht erfreulich, aber überrascht hat es mich nicht.“ Dennoch blickt er der Wien-Wahl positiv entgegen: „Ich bin überzeugt, dass die Gemeinderats- und Bezirksvertretungswahl 2020 anders ausgehen wird. Die Menschen entscheiden – je nachdem für welche Wahl sie ihre Stimme abgeben – sehr differenziert“, so der Bürgermeister. Auch die Meinungsumfragen würden ein anderes Ergebnis für eine Wien-Wahl zeigen. „Es ist zwar noch nicht zufriedenstellend, aber deutlich besser als das der Nationalratswahl“, meint Ludwig.

Klimaschutz seit 1990 ein Wien-Thema

Das Erstarken der Grünen, insbesondere in den urbanen Räumen, sei auf zwei Hauptgründe zurückzuführen: Zum einen auf das Thema Klimaschutz und zum anderen auf die Tatsache, dass viele Wähler die Grünen wieder im Nationalrat sehen wollten. „Unser Fehler war, dass wir unsere Leistungen beim Thema Klimaschutz zu wenig dargestellt haben. Die wenigsten wissen, dass es seit 1990 ein Klimaschutzprogramm der Stadt Wien gibt“, so Ludwig. Durch die damit verbundenen Maßnahmen konnten bereits 34 Prozent der CO2-Emmissionen reduziert werden. „Gerade in den infrastrukturellen Bereichen wie Abfall- oder Abwasserentsorgung konnten wir unglaublich viel an CO2-Emissionen einsparen. Leider sind diese Themen wenig sexy, nicht emotional besetzt und sehr technisch“, bedauert der Bürgermeister.

Konsequenzen für die Wien-Wahl

Jetzt ginge es darum, das Nationalratswahlergebnis zu analysieren. Unter anderem die inhaltliche Ausrichtung. „Die Themenauswahl – wie Arbeit, Gesundheit, Wohnen, Pflege – war gut. Uns ist es jedoch nicht gelungen, die Themen so zuzuspitzen, dass sie auch bei den Wählern ankommen“, meint der Bürgermeister. Hier sei es in Hinblick auf die Wien-Wahl 2020 wichtig, eine Spange über all diese Einzelthemen zu finden. „Man muss den Wählern deutlicher machen, wofür die SPÖ in ihrer Gesamtheit steht. Es ist wichtig, unsere Leistungen stärker darzustellen“, ist Ludwig überzeugt. Mit der Arbeit der Stadtregierung, der Landespartei und des Klubs sei er sehr zufrieden.

Keine vorgezogenen Wahlen in Wien

Die “Kurz-Doktrin”, alle eineinhalb Jahre zu wählen, sieht Michael Ludwig in Wien nicht: „Man sollte gewählt werden, um auch zu arbeiten“, betonte er. Das Verhältnis mit den Grünen sei gut. Wobei der Bürgermeister klarstellte, dass er, sollte sich der Ton aus irgendeinem Grund verschärfen, dazu nicht schweigen werde: “Wie man in den Wald hineinruft, so kommt es auch zurück!“

Als Wiener Bürgermeister und Kommunalpolitiker blicke er auch mal über den Tellerrand hinaus in andere Länder: „Da gibt es nicht rasend viele Beispiele, bei denen ich sagen könnte, daran solle sich die SPÖ orientieren.“

Hier geht es zu den Wiener Ergebnissen der Nationalratswahl 2019

Autor:

Nicole Gretz-Blanckenstein aus Wien

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.