Anzeige

Gesundheit: Augenlaser-OP
Wieder scharf sehen? – Voller Durchblick beim Augenlasern!

Frau genießt beim Surfen neu gewonnenes Lebensgefühl ohne Brille
  • Frau genießt beim Surfen neu gewonnenes Lebensgefühl ohne Brille
  • Foto: © oneinchpunch / shutterstock
  • hochgeladen von refraktiv.com

Endlich den Alltag ohne Brille und Kontaktlinse erleben. Das wünschen sich viele, die von Kurz- oder Weitsichtigkeit betroffen sind. Dafür gibt es eine Lösung: Augenlasern! Die operative Korrektur der Augen liegt weiter voll im Trend. Kein Wunder – denn sie sorgt endgültig für klare Sicht ohne Brille & Co.

Sie sind es leid, morgens als Erstes nach Ihrer Brille auf dem Nachttisch zu tasten? Oder nach einem langen Arbeitstag die trockenen Kontaktlinsen aus den Augen zu lösen? Viele von uns kennen diese Situationen nur zu gut, denn 3 von 4 Österreichern tragen eine Brille oder Kontaktlinsen. Dabei lassen sich die Sehschwächen häufig sehr einfach behandeln. Und entgegen gängigen Vorurteilen zählt der kurze ambulante Eingriff mit dem Augenlaser zu den sichersten Standardbehandlungen in der Medizin.

So läuft eine Augenlaser-OP ab
Die Beliebtheit der kurzen und risikoarmen Augenlaserbehandlung nimmt jährlich zu. Denn sie wartet mit ein paar unschlagbaren Vorteilen auf, die überzeugen. Der ambulante Eingriff ist insgesamt in ca. 15 Minuten durchgeführt, wobei die eigentliche Korrektur der Sehschwäche in der Regel nicht länger als eine Minute dauert. Zahlen beweisen, dass nach über 30 Jahren Behandlungspraxis heute der Eingriff mit innovativer Lasertechnologie sehr schnell und höchst präzise durchgeführt wird.

Das wird am Auge behandelt
Die Hornhautschicht unserer Augen und unsere Augäpfel entscheiden darüber, wie wir sehen. Wenn die Hornhaut zu schwach bzw. stark gekrümmt ist oder wenn der Augapfel zu kurz bzw. lang ist, dann können wir nicht mehr scharf sehen. Moderne Lasertechnologie setzt zur Korrektur der Sehschwäche Lichtimpulse, die die Krümmung der Hornhaut korrigieren. Damit wird nach dem Eingriff das einfallende Licht in das Auge wieder durch die Hornhaut so gebrochen, dass man scharf sieht.

Es gibt verschiedene Laser-Methoden
Um Sehschwächen zu behandeln, gibt es unterschiedliche Verfahren. Allen gemein ist, dass jeweils die Hornhautschicht des Auges modelliert wird. Die neuesten Methoden, wie z. B. Trans-PRK bzw. SmartSurfACE, führen die Korrektur der Hornhaut völlig berührungsfrei durch und in weniger als 1 Minute ist die Behandlung bereits abgeschlossen. Welches Verfahren letztendlich für Sie persönlich das beste ist, wird der behandelnde Augenarzt nach einer eingehenden Untersuchung feststellen.

Mit diesen Kosten müssen Sie rechnen
Wie teuer eine Korrektur der Sehschwäche sein wird, das hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zum einen spielt der Grad der Fehlsichtigkeit eine entscheidende Rolle. Aber auch das angewendete Laserverfahren und die persönliche Konstitution sind wichtige Aspekte, die den Gesamtpreis der Behandlung bestimmen. Grundsätzlich jedoch liegen die Kosten für das Augenlasern zwischen 800 Euro und 2.600 Euro pro Auge und Sie erhalten eine detaillierte Aufstellung hierzu von Ihrem behandelnden Augenarzt.

Ist Augenlasern das richtige für mich?
Das A und O ist es, dass Sie sich zuerst einmal intensiver mit dem Augenlasern auseinandersetzen. Auch empfiehlt sich sehr, bei eingehendem Interesse die Erstberatung eines Arztes in Anspruch zu nehmen. Die Erstberatung ist in vielen Augenlaserzentren kostenlos. Auf refraktiv.com, dem Fach- & Vergleichsportal für Augenlasern, finden Sie eine Vielzahl von Laserspezialisten, z.B. in Wien. Zu den Ärzten finden alle wichtigen Fakten sowie echte Bewertungen diese die Erfahrung von Patienten widerspiegelt.

Weiterführende Informationen

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen