Bezahlte Anzeige

DOMINO’S PIZZA
Kontaktlose Zustellung ohne Liefergebühren nachhause oder in die Arbeit

2Bilder

Domino's Pizza reagiert auf die aktuellen Ereignisse, die Kunden und Mitarbeiter beiderseits erleben und stellt sein Liefersystem auf eine kontaktlose Lieferung um.

Domino’s Pizza ist bereits bekannt für den Komfort, Pizza nachhause oder in die Arbeit zu liefern. Jetzt wird dieser Service um jenes Element erweitert, das in Zeiten wie diesen einen großen Unterschied machen kann – kontaktlose Lieferung.

Mit der Umstellung auf kontaktlose Lieferung und dem Einhalten ein paar einfacher Regeln, kann Domino’s Pizza seine Kunden und Mitarbeiter gleichermaßen schützen. In Zeiten, wo Menschen angehalten sind zuhause zu bleiben und Kontakte zu meiden, geht es aber natürlich nicht nur um die individuelle Sicherheit, es ist ein Beitrag für die gesamte öffentliche Sicherheit.

Kontaktlose Zustellung nach Hause

Dieser neue Zugang zur Lieferung ist natürlich gerade jetzt relevanter denn je. Viele Menschen arbeiten bereits von zuhause und meiden soziale Kontakte. Sie folgen den Anweisungen und Empfehlungen der Gesundheitsbehörden und tragen einen großen Teil bei, die Verbreitung der Coronaviren zu verhindern. Und Domino’s Pizza leistet seinen Beitrag.

Für die kontaktlose Lieferung hat Domino’s einen Liefer-Prozess festgelegt, bei dem es keinen Kontakt innerhalb des Empfohlenen Schutzabstandes, zwischen den Kunden und dem Lieferanten gibt:

  • Wenn der Lieferant an der Adresse eintrifft, kontaktiert er den Kunden und bittet ihn, die Lieferung abzuholen

  • Der Lieferant öffnet in der Zwischenzeit die Lieferbox und macht dann einen großen Sicherheitsabstand zum Fahrzeug

  • Der Kunde öffnet dann nur noch die Thermo-Tasche und entnimmt seine Bestellung.

Zahlung erfolgt online

Die Zahlung sollte, aus offensichtlichen Gründen, natürlich am besten bereits online bei der Bestellung getätigt werden (ohnehin bereits weit verbreitet). Das macht die Bestellübergabe nochmals schneller und auch sicherer.

Wer nicht online bezahlen möchte oder per Telefon bestellt, der kann natürlich auch nach wie vor noch bar oder mit Karte vor Ort zahlen. Nur eben ohne direkten Kontakt zum Lieferanten. Dazu folgt man am besten den einfachen Anweisungen des Zustellers.

Diese jetzt in Kraft getretene Maßnahme zur kontaktlosen Lieferung ist auch deshalb so reibungslos möglich, weil der gesamte vorgelagerte Prozess bereits ohne direktem Kontakt vom Mitarbeiter zum fertigen Produkt besteht, was durch die hohen Sicherheitsstandards von den Gesundheits- und Sicherheitsbehörden (HACCP-Gefahrenanalyse und kritischer Kontrollpunkt) und Domino’s internen Regeln festgelegt ist. Mit anderen Worten, was jetzt implementiert wurde, ist nur noch die „letzte Meile“ um eine absolut sichere Übergabe zu gewährleisten.

Bestellt werden kann auf www.dominos.at

Autor:

bz-Wiener Bezirkszeitung: Unternehmen im Blickpunkt aus Wieden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen