Bundeslandwetter

Wetterlage
Am Dienstag ist für den Ostalpenraum eine straffe nordwestliche Strömung wetterbestimmend. Mit ihr gelangen subpolare Kaltluftmassen ins Land. Am Mittwoch gerät Österreich schließlich in den Einfluss von einem Hochdruckgebiet mit dem Zentrum über Frankreich. Das Wetter beruhigt sich und auch der Wind lässt deutlich nach. Mit milderen Luftmassen vom Atlantik steigen auch die Temperaturen wieder langsam. In Becken und Tälern steigt allerdings die Neigung zu Morgennebel. Erst am kommenden Wochenende erreicht aus heutiger Sicht die nächste schwache Kaltfront von Westen den Ostalpenraum und bringt Wolken und Niederschläge.
Aussichten für Wien am Dienstag
Der Dienstag startet in Wien sonnig. Im Tagesverlauf machen sich jedoch immer öfters auch ein paar dichtere Wolken bemerkbar. Mit Regen ist jedoch nicht zu rechnen. Dazu weht mäßiger bis lebhafter Wind aus Nordwest. Rund 7 Grad hat es in der Früh, bis 13 Grad tagsüber.
Aussichten für Wien am Mittwoch
Steigender Luftdruck sorgt zur Wochenmitte für viel Sonnenschein über der Bundeshauptstadt. Die meiste Zeit zieren nur dünne hohe Schleierwolken den Himmel. Der Wind aus Nordwest lässt im Tagesverlauf ebenfalls nach. Die Temperaturen in der Früh um 4 Grad, tagsüber bei maximal 16 Grad.
Wetter
© ZAMG