Kommentar
Marienmarkt - So geht's vielleicht

Peter Zezula, Redaktionsleiter der Bezirksblätter Wiener Neustadt.
  • Peter Zezula, Redaktionsleiter der Bezirksblätter Wiener Neustadt.
  • Foto: BB
  • hochgeladen von Peter Zezula

WIENER NEUSTADT. Es vergeht keine Woche, in der der Marienmarkt nicht zum Streitinhalt zwischen roten Dauernörglern und schwarzen Himmelhochjauchzern wird.
Dabei ginge es so einfach. Nicht das besondere Pommes-Rezept oder der besonders gekelterte Wein sind der Garant für ein ordentliches Geschäft am Hauptplatz generell, sondern die einfache, ehrliche Ware. Die Käsekrainer und das Puntigamer vom Wilczek, das Blumenbouquet vom Postl und sogar das chinesische Nudelgericht punkten auf Dauer und nicht das Möchtegern-Ambiente beim "Gourmet-Meinl" oder der bis zuletzt glücklich in seinem Bio-Teich geschwommene Alpensaibling. Selbst das sicher attraktive Regionssteigerl will niemand vom Hauptplatz zu Fuß nach Hause schleppen.
Die anderen Lokale machen es ja vor: Ein weißer Spritzer, ein paar Häppchen (ob die jetzt Tapas, Spezialsnack oder sonst wie heißen) oder einfach ein Krügerl Fassbier werden gerne angenommen. Vielleicht ist das auch ein kleiner Tipp für den jungen Mann, der jetzt mit einem besonderen Konzept den Marienmarkt "neu erfinden" will.

Autor:

Peter Zezula aus Niederösterreich

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.