Kommentar
Nur Wachzimmer bringt Entspannung

Peter Zezula, Redaktionsleiter der Bezirksblätter Wiener Neustadt.
  • Peter Zezula, Redaktionsleiter der Bezirksblätter Wiener Neustadt.
  • Foto: BB
  • hochgeladen von Peter Zezula

Sind wir im Wilden Westen? Nach dem jüngsten Gewaltvorfall am Bahnhof (Messerstecherei) preschen ÖVP und FPÖ mit dem Vorschlag und einem Schreiben an den NÖ-Obersheriff voran, für den Bahnhof ein sogenanntes sektorales Waffenverbot zu beordern. Was für einige amerikanische Staaten sicher glaubwürdig erscheinen möge, ist doch für Wiener Neustadt ein wenig übertrieben (und bitte nicht das Gewaltverbrechen der Übertreibung gegenüberstellen). Muss jetzt jeder zweite Bahnfahrer seine Smith & Wesson am Eingang abgeben, seine Winchester im Auto lassen und das Rambo-Überlebensmesser bleibt gleich zuhause?

Alles gelinde gesagt "Schwachsinn". Es sind die kriminellen Elemente, die ihre Feitln zücken, die sich wie im aktuellen Fall gegenseitig attackieren oder harmlosen Passanten mit Gewaltandrohung deren Hab und Gut abnehmen. Und die halten sich nicht an Waffen- oder Betretungsverbote. Die einzige Lösung würden sich wohl alle wünschen: Ein Wachzimmer mit kompetentem Personal am Bahnhof!

Autor:

Peter Zezula aus Niederösterreich

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.