Königlicher Glanz in Neustädter Burg

20Bilder

WIENER NEUSTADT. Gleich beim Eintritt in die Burg brachten den Ballgast die rhythmischen Klänge von „Vox Vobis“ in die richtige Stimmung. Davor gab es selbstverständlich wie jedes Jahr die charmante Begrüßung der Milak-Vertreter und die obligate Damenspende. Der Rest ist bekannt: An die zehn Live Bands mit ebenso vielen Tanzflächen, vier DJs und Pianist Serge Claus sorgten für die musikalische Unterhaltung. Für Gehfaule oder Besucher mit sogenannten Sitzschuhen – also mit Schuhwerk, das schon nach kurzer Zeit schmerzt - bietet sich aus taktischen Gründen immer die Sektbar an. An ihr - direkt an der Haupttreppe im ersten Stock - kommt nach wie vor jeder vorbei. Heuer aber gab es eine absolute Novität beim Kaffeegenuss: Roman Schärf brachte das „Daniel Moser“, nämlich das älteste Kaffeehaus, in die älteste noch bestehende Militärakademie der Welt. All dies kam nicht nur beim Publikum, sondern auch bei den Ehrengästen von Milak-Kommandant Karl Pronhagl, darunter Generalstabschef Othmar Commenda, Militärattaché Reinhard Schöberl, Vertreter des chinesichen Militärattachés Wang Daqing, Kommandant in Unruhe Norbert Sinn und Gattin Ida, Chefin der Staatsanwaltschaft Barbara Haider, Sparkassen-Chefin Andrea Klemm, Arena Nova-Chef Christoph Sigmund, AMS-Chef Georg Grund-Groiss, Bürgermeister Klaus Schneeberger, Vize Christian Stocker, Martin Preineder, Lidwina Unger, Martin Weber und Tanja Windbüchler-Souschill gut an.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen