Kunst und Zither im Landespflegeheim

3Bilder

WIENER NEUSTADT. In der Aula des Landespflegeheimes wurde vergangene Woche wieder eine große Ausstellung mit Werken von Renate Klawacs, Karin Posch sowie Erno Grundl eröffnet. Sowohl Karin Posch als auch Erno Grundl begannen ihre künstlerische Laufbahn in Kursen nach „Bob Ross“. Beide kamen später von Modern bis zu alten Meistern. Für Renate Klawatsch ist der Impressionismus von Monet ihre malerische Grundlage. Den musikalischen Part steuerte das Zithertrio Klassic bei. Stadtrat Franz Piribauer der die Ausstellung eröffnete: „Es ist erfreulich zu sehen, wieviele Menschen sich künstlerisch betätigen. Eine Freude ist es auch, wieder einmal den Klang der fast vergessenen Zither zu hören“. Rainer Steinauer, stellte die Künstler vor. Unter den Besuchern waren auch Heinz Moser und Hannelore Hoffmann.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen