10,6 Mille für Stadion-Areal

Präsentieren die Pläne: Manfred Korzil, Franz Dinhobl, Otto Straka (Heimat), Klaus Schneeberger, Fritz Kittel (Heimstätte) und Udo Landbauer.
  • Präsentieren die Pläne: Manfred Korzil, Franz Dinhobl, Otto Straka (Heimat), Klaus Schneeberger, Fritz Kittel (Heimstätte) und Udo Landbauer.
  • hochgeladen von Bianca Werfring

WIENER NEUSTADT. 10,65 Millionen Euro kassiert die Stadt für das Stadion-Areal. Verkauft an die Bietergemeinschaft „EGW Wohnbau gemeinnützige Ges.m.b.H. - Heimat Österreich gemeinnützige Wohnbau Gesellschaft mbH“.
Gebaut werden ca. 500 Wohneinheiten - naturnahes Wohnen mit urbanem Charakter. Parkplätze werden vorwiegend in Tiefgaragen errichtet. Nach der geplanten Übergabe des Areals Mitte 2019 soll rasch mit dem Bau begonnen werden. Die ersten Wohnungen sollen 2021 bezugsfertig sein.
Die Millionen fließen direkt in die Errichtung eines neuen Stadions auf der Nova City. Für ein Drittel der Stadionkosten gibt es eine Förderzusage des Landes NÖ, den Rest wird die Stadt tragen. Das neue Stadion soll ein Stadion mit Trainingsfeld mit Kunstrasen sowie ein Feld mit Naturrasen bekommen. Weiters sollen zwei Rasen-Kleinspielfelder errichtet werden. Eine Beleuchtung der Trainingsplätze ist vorgesehen. Erforderliche Nebenräume für die Trainingsplätze (Sanitär, Umkleiden, etc.) werden konzipiert. Der Spielbetrieb im neuen Stadion soll im Jahr 2019 aufgenommen werden.
Der Verkauf des Areals wird in der Gemeinderatssitzung am 16. Oktober beschlossen.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Fünf Bezirke in Niederösterreich sind ab Freitag auf der Corona-Ampel Rot.

Corona-Ampel
Fünf Bezirke in Niederösterreich sind jetzt Rot

Die Coronazahlen steigen – das hat nun auch Auswirkungen auf die Corona-Ampel. Mit Freitag springen österreichweit 21 Bezirke auf Rot – fünf davon in Niederösterreich. Betroffen sind St. Pölten (Stadt), Bruck an der Leitha, Mödling, Tulln und Amstetten. Letzteres springt direkt von Gelb auf Rot. NIEDERÖSTERREICH. Am Donnerstag haben Innen- und Gesundheitsministerium erstmals mehr als 2.500 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Gleichzeitig hat Deutschland gegen ganz Österreich – mit...

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen