Großer Ansturm
Aqua Nova mit Superstart

Ayla und Derya gehören bereits zu den Stammgästen in der Aqua Nova.
  • Ayla und Derya gehören bereits zu den Stammgästen in der Aqua Nova.
  • Foto: Zezula
  • hochgeladen von Peter Zezula

WIENER NEUSTADT. Trotz Auflagen wird das neue Freibad bei der Aqua Nova zum absoluten Zuschauermagnet. Heuer gab es bislang sogar drei Mal so viele Besucher als im letzten Jahr.
Zum Vergleich: Waren es im Mai 2020 745 Besucher, so waren es im gleichen Zeitraum 2021 bereits 2.277 (+ 305 %).
Aqua-Nova-Verantwortlicher Michael Schnedlitz weist auf die Aktionen hin:
"Am 22. Juli oder 11. August, abhängig vom Wetter, bringen wir Streetball Station, Geschicklichkeitsstation, Fußballstation mit Torschusswand, Kinderbereich und vieles mehr in die Aqua Nova."
Diverse Events durch Gastronomie sind in Planung, nähere Details werden noch bekanntgegeben.
„Natürlich wäre es uns ohne Einschränkungen lieber. Besonders ärgerlich ist auch, dass wir nach derzeitigem Stand den Saunabetrieb nicht durchführen können. Wir haben hier ein Juwel für die Bevölkerung geschaffen, das auch einen Vollbetrieb verdient hätte", so Schnedlitz.

Ferien-Betreuung

Neben neuen Attraktionen wird aber auch am gewohnten Service und hohen Niveau festgehalten. "Auch in diesem Jahr bieten wir wieder Baby- und Kinderschwimmkurse, Schnuppertauchen und Mermaids-Workshops, aber auch die Ferien-Kinderbetreuung im Juli an. Besonders die Kinderbetreuung war im Vorjahr ein großer Erfolg", so Schnedlitz, der trotz Auflagen und Einschränkungen versucht, das Beste aus dem Bad herauszuholen und anzubieten.
Info: www.aqua-nova.at

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Felix Auböck belegte heute Platz sieben im Finale über 800m Freistil.
Video 2

Olympia Niederösterreich
Olympia-Vorschau: die Show am 01.08.2021

In der Nacht vom 31. Juli auf den 01. August schwamm der Niederösterreicher Felix Auböck das Finale in 1.500m Freistil. Dabei belegte Felix Auböck zum Abschluss der Olympia-Schwimmbewerbe nochmals Rang 7.  NÖ. Nach einem sehr schnellen Beginn gingen dem 24-Jährigen mit Fortdauer des Rennens aber die Kräfte aus. Mit drei Finaleinzügen fällt sein Resümee aber sehr positiv aus: mit einer Medaille, die er über 400m als Vierter nur um 13 Hundertstel Sekunden verpasste, würde er jetzt auf "Wolke 7"...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen