Landesklinikum Wr. Neustadt
Areal des Landesklinikums wird für Öffentlichkeit gesperrt: zentraler Zugang für Patienten

Neue Zugangsregelungen für das LK Wr. Neustadt.
  • Neue Zugangsregelungen für das LK Wr. Neustadt.
  • Foto: LKWN
  • hochgeladen von Doris Simhofer

Das Landesklinikum Wiener Neustadt und die Stadt Wiener Neustadt setzen ab heute Maßnahmen, um das gesamte Areal des Landesklinikums Schritt für Schritt für die Öffentlichkeit zu sperren und nur noch einen Zugang für  Patienten zu ermöglichen.

WIENER NEUSTADT. Um das Corona-Virus effektiv zu bekämpfen, hat insbesondere die Sicherheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kliniken höchste Priorität. Daher soll mit den ab heute in Umsetzung befindlichen Maßnahmen gewährleistet werden, dass nach und nach keine externen Personen das Klinikareal betreten können. Der Zugang für Patientinnen und Patienten ist bereitsan einer Stelle zentralisiert.Konkret werden alle Einfahrten und Zugänge zum Klinikareal mit Absperrgittern versperrt. Der Zugang auf das Klinik-Areal wirdlediglich über den Haupteingang (Spitalgasse Ecke Corvinusring) ins Haupthaus (Haus A) möglichsein. Das Parkhaus beim Landesklinikum bleibt weiter ohne Einschränkungen nutzbar.Die Maßnahmen bringen mit sich, dass einige Mitarbeiter-Parkplätze am Gelände nicht mehr zur Verfügung stehen. Diese werden auf Teile der öffentlichen Parkplätze verlegt.Die Kurzparkzone wird aktuell im gesamten Stadtgebiet nicht kontrolliert.Rund um das Landesklinikum werden sowohl bei den Zufahrten, als auch auf den Parkplätzen, Dreieckständer platziert, die über den einzig möglichen Zugang ins Areal über die Spitalgasse Ecke Corvinusring insHaupthaus informieren.

Autor:

Doris Simhofer aus Wiener Neustadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen