Prozess am Landesgericht Wiener Neustadt
Blutiger Streit wegen einer ausgeliehenen Gasflasche

Der Angeklagte wurde aus der Untersuchungshaft vorgeführt.
  • Der Angeklagte wurde aus der Untersuchungshaft vorgeführt.
  • Foto: Zezula
  • hochgeladen von Peter Zezula

WIENER NEUSTADT. "Wir sind hier in Österreich und Europa und so müssen Sie den Rechtsstaat anerkennen", führte Richterin Petra Harbich am Schluss der Urteilsverkündung aus. Sie verurteilte als Vorsitzende eines Schöffensenates einen 26-jährigen Tschetschenen zu 18 Monaten Freiheitsstrafe, davon 17 bedingt. Weiters muss der Mann seinem Opfer Schmerzensgeld zahlen. Rechtskräftig.

Zum Vorfall: Der Tschetschene Bimurza G. mit Aufenthaltsrecht in Österreich hat an einem in Wiener Neustadt lebenden Türken (35) Selbstjustiz ausgeübt. Der Türke brachte eine ausgeliehene Gasflasche samt Schweissgerät seit mehr als einem Jahr nicht zurück, viel mehr noch, er ließ sie sogar auf Rechnung  des Vaters des Angeklagten auffüllen.
Das schrie förmlich nach "Eigeninitiative". Zuerst wurde gedroht mit Chatnachrichten wie "Ich stecke Dich in den Rollstuhl" oder "Ich werde Dich ficken", in weiterer Folge am 21. Mai auf einer Jet-Tankstelle richtig zugeschlagen. Der Türke verlor nach kräftigen Hieben und Tritten drei Schneidezähne. Weiters erlitt er eine Gehirnerschütterung, eine Unterkieferprellung und eine Rissquetschwunde am Hinterkopf.

Vor Gericht bekannte sich der Tschetschene "schuldig". Er wollte es nicht, dass es soweit kommt, "ich habe irgendwie die Kontrolle verloren". Sein Anwalt Nikolaus Rast: "Er ist kein Berufsschläger."

Das nahm letztendlich auch das Gericht an und verhängte eine recht milde Strafe. Mit ein Grund: Der Mann hat keine Vorstrafen, ist integriert und hat eine feste Anstellung in Aussicht.
Und dennoch: zur Kontrolle wurde Bewährungshilfe angeordnet.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen