180 Jahre Fotografie
Die ältesten Fotografien von Wiener Neustadt

Fotografie des östlichen Hauptplatzes mit der Ungargasse und dem Ungar-Tor im Hintergrund.
2Bilder
  • Fotografie des östlichen Hauptplatzes mit der Ungargasse und dem Ungar-Tor im Hintergrund.
  • Foto: Foto: F. A. Mayerhofer; Datierung: frühe 1860er Jahre Quelle: TOWN - Werner Sulzgruber/Erwin Wrenkh
  • hochgeladen von Doris Simhofer

Historiker Dr. Sulzgruber hat sich gezielt auf die Suche nach den ältesten fotografischen Aufnahmen von Wiener Neustadt gemacht.

WIENER NEUSTADT. In diesem Jahr begehen wir das Jubiläum„180 Jahre Fotografie“, da 1839 als das Jahr des ersten Fotos der Welt bezeichnet wird ‒ wenngleich es schon früher optische und chemische Verfahren für fotografische Versuche gab. Ab den 1850er Jahren verstärkte sich der technische und künstlerische Fortschritt, es entwickelten sich fotografische Vereine und es wurden in ganz Europa fotografische Ausstellungen präsentiert, wie zum Beispiel 1864 auch in Wien.

Das Jubiläum war der Anlass für den Historiker Dr. Werner Sulzgruber, sich auf die Suche nach den ältesten Fotografien von Wiener Neustadt zu machen. In der rund 10.000 Bilder umfassenden Sammlung des Forschungs- und Vermittlungsprojektes TOWN stammt eine der ältesten historischen Fotografien aus den frühen 1860er Jahren und zeigt den Wiener Neustadt Hauptplatz und das Ungar-Tor. Diese außergewöhnliche Foto-Rarität ist auch im kürzlich erschienenen Buch Sulzgrubers „Wiener Neustadt. Zeitreise in historischen Bildern“ abgedruckt und stammt aus der Privatsammlung von Erwin Wrenkh.

Historiker Sulzgruber: Fotografien sind eine sehr wichtige historische Quelle ‒ vor allem für die Zeitgeschichte. Eine der bislang ältesten Fotografien, von denen ich weiß, stammt aus den 1860er Jahren, also einer Zeit, in der in Wien die erste große fotografische Ausstellung stattfand und im Rahmen derer so manches Foto ‒ wohl auch in Wiener Neustadt ‒ angefertigt wurde. Mir geht es darum, die ältesten Foto-Aufnahmen von Wiener Neustadt jetzt zu erfassen, denn diesem Ziel ist bisher interessanterweise niemand gefolgt. Ich bin daher schon sehr gespannt, was hierzu ans Tageslicht kommt und bedanke mich für jede Unterstützung!

Es geht in der aktuellen Suche des Historikers nicht um das Motiv (also ob es eine Stadtansicht, ein Portrait, ein Familienfoto oder Ähnliches ist, sondern um das Alter der Fotografie als erstes Kriterium. Die gefundenen ältesten Fotografien Wiener Neustadts werden in einer eigenen Broschüre in der Folge veröffentlicht werden, worin die Details auf den Bildern großformatig sichtbar gemacht und dazu Hintergrundinformationen gegeben werden. Die Eigentümer/innen dieser aufgrund ihres Alters besonderen Aufnahmen werden hierfür ebenfalls „vor den Vorhang“ geholt.

Kontakt:
Mag. Dr. Werner Sulzgruber
office@town-wiener-neustadt.at
0676/7366121

Fotografie des östlichen Hauptplatzes mit der Ungargasse und dem Ungar-Tor im Hintergrund.
Der Historiker Dr. Werner Sulzgruber
Autor:

Doris Simhofer aus Wiener Neustadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.