Die zweifelhafte SC-Zukunft

Der SC Magna Wiener Neustadt kommt einfach nicht zur Ruhe. Selbst die Versicherungen Stronachs den SC weiterhin unterstützen zu wollen, bringen die Zweifel nicht zum Verstummen.

WIENER NEUSTADT. Seit Anfang September ist der Stadionneubau an der B54 Geschichte. Und auch das Geld von Frank Stronach bleibt ab der kommenden Bundesliga-Saison aus. Immerhin kündigte der Mäzen die Reduzierung der Sponsorengelder an.
Sein Geld fließt künftig nach Graz, denn Stronach hat mit Sturm Graz schon wieder einen neuen Verein gefunden, den er künftig finanziell unter die Arme greifen wird. Er wird beim steirischen Traditionsclub für zumindest ein Jahr die Kosten für „einige junge Spieler“ übernehmen.

Viele offenen Fragen
Wiener Neustadt soll dabei aber nicht auf der Strecke bleiben. Stronach will auch behilflich sein, damit der Club auch in der nächsten Saison in der Bundesliga spielen kann.
Die Gerüchteküche in Wiener Neustadt brodelt trotzdem. Das eiserne Schweigen des SC heizt diese weiter an.
Derzeit scheint ein Großteil der Sponsoren fix, für eine Lizenz dürfte es aber nicht reichen. Optimisten hingegen wollen weiter an einen Verbleib in der Bundesliga glauben. Laut Manager Alex Gruber wird alles getan, um den Spielbetrieb weiterführen zu können.
In Frage stellen viele Wiener Neustädter - vor allem nach Einstieg Stronachs bei Sturm Graz - auch Stronachs Absichten bei der Jugendförderung.
Immerhin kündigte Präsident Stronach an, im Jugendbereich weiterhin Partner sein zu wollen und diesen Bereich sogar noch finanziell aufzustocken. Sogar von einem Sportzentrum für die Jugend ist die Rede. Als Denkvarianten kommen die Adaptierung der Neuklosterwiese bzw. ein Neubau an anderer Stelle in Frage.

Keine Zweifel
Trotz all der Versicherungen will man nicht so recht an Stronachs Versprechen glauben.
Ganz anders im Rathaus. Bürgermeister Bernhard Müller sieht keinen Grund, an den Zusagen von Frank Stronach zu zweifeln, die er ihm mündlich beim letzten Gespräch gegeben hat. Müller: „Frank Stronach geht es um die Jugend und deren positive Entwicklung. Er wird demnach in den nächsten Jahren sogar mehr als bisher in den Jugendbereich des SC investieren.“
Spannend wird die ganze Sache am Samstag, denn da trifft Stronachs Ex-Klub Magna Wiener Neustadt auf den Neo-Verein Sturm Graz.

Autor:

Bianca Werfring aus Mattersburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.