Hauptsächlich soll es Cannabis verkauft haben
Drogenpärchen im Burgenland festgenommen

Die Verdächtigen wurden in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert.
  • Die Verdächtigen wurden in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert.
  • hochgeladen von Peter Zezula

WIENER NEUSTADT (Aussendung des LPD Burgenlands). Bei einer Hausdurchsuchung in Wiener Neustadt wurden Suchtgift und Waffen sichergestellt.
Im Zuge von Ermittlungen durch Polizisten der Suchtgiftgruppe des Bezirkspolizeikommandos Oberwart wurde am 15. Mai 2019 in Wiener Neustadt, Niederösterreich, in den Wohnungen eines 18-jährigen Mannes und einer 17-jährigen Frau, Hausdurchsuchungen durchgeführt.

Das junge Pärchen war verdächtig, im Zeitraum von März 2018 bis Februar 2019 eine beträchtliche Menge an Cannabiskraut verkauft zu haben.

Weiters wurde von den Polizeibeamten eine gemeinsame Wohnadresse der beiden Beschuldigten in Wiener Neustadt als sogenannte Bunkerwohnung ausgeforscht. Auch diese wurde durchsucht.

Die Frau zeigte sich bei einer Befragung zu den Vorwürfen geständig, ihr Begleiter verweigerte bis dato die Aussage. Beide wurden festgenommen und in die Justizanstalt Wiener Neustadt gebracht.

Bei der Durchsuchung der Wohnungen wurden Bargeld, Suchtgift, diverse Utensilien zum Suchtmittelmissbrauch, Mobiltelefone sowie einige verbotene Waffen sichergestellt.

Der Straßenverkaufswert des verkauften Suchtgiftes bewegt sich im fünfstelligen Eurobereich.

Die Hausdurchsuchungen wurden in Kooperation von Beamten der Suchtgiftgruppe sowie des Koordinierten Kriminaldienstes des Bezirkspolizeikommandos Oberwart unter Beteiligung von Suchtmittelspürhunden sowie von Bediensteten der Suchtgiftgruppe des Stadtpolizeikommandos Wiener Neustadt durchgeführt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen