Erfolgreiche Fahndung nach Raubüberfällen in Wr. Neustadt

Am Bahnhof klickten die Handschellen.
  • Am Bahnhof klickten die Handschellen.
  • Foto: Archiv
  • hochgeladen von Peter Zezula

Zwei vorerst unbekannte Täter beraubten in den Abendstunden des 26. Jänner 2018 insgesamt vier Personen am Gelände des Bahnhofes Wr. Neustadt.
Der erste Raub ereignete sich gegen 18.30 Uhr. Den beiden Opfern, einem 13-Jährigen und einem 15-Jährigen aus dem Bezirk Baden, wurde unter Anwendung von Gewalt eine Geldbörse sowie eine Packung Zigaretten geraubt.
Der zweite Raub war gegen 18.35 Uhr, wobei die Täter ebenso auf die Opfer einschlugen und ihnen eine Packung Zigaretten raubten. Bei den Opfern handelt es sich um einen 14-Jährigen aus dem Bezirk Mödling und einen 17-Jährigen aus dem Bezirk Scheibbs.

Nur wenige Minuten nach der Anzeigenerstattung konnten die beiden geflüchteten Verdächtigen im Zuge der Fahndung, an der mehrere Streifen des Stadtpolizeikommandos Wr. Neustadt und der Polizeidiensthundeinspektion Wr. Neustadt beteiligt waren, noch am Bahnhofsgelände angehalten werden. Die Beschuldigten im Alter von 16 und 17 Jahren, beide im Bezirk Neunkirchen wohnhaft, wurden vorläufig festgenommen. Sie zeigten sich teilweise geständig.

Eines der Opfer erlitt durch die Schläge und Tritte Verletzungen unbestimmten Grades. Der Rettungsdienst verbrachte den 17-Jährigen in das Landesklinikum Wr. Neustadt.

Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt wurden die beiden Beschuldigten in die dortige Justizanstalt eingeliefert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen