Gutenstein: Zwei Raimundstücke im Sommer 2020

Besetzung und künstlerisches Team „Brüderlein fein“.
3Bilder
  • Besetzung und künstlerisches Team „Brüderlein fein“.
  • Foto: Moritz Schell
  • hochgeladen von Doris Simhofer

Die Raimundspiele Gutenstein überraschen ihr Publikum in der Saison 2020 mit einer Novität. Erstmals werden zwei Theaterstücke auf dem Programm stehen: „Der Bauer als Millionär“ und „Brüderlein fein“. Die Spielzeit wird um ein Wochenende verlängert und dauert von 9. Juli bis 9. August 2020.

GUTENSTEIN. Ferdinand Raimunds „Der Bauer als Millionär“ – von ihm selbst „Romantisches Original-Zaubermärchen mit Gesang“ genannt – steht als große Premiere im Zentrum der kommenden Saison. Der vormals arme Bauer Fortunatus Wurzel hatte der schönen Fee Lakrimosa versprochen, die Hand seiner Ziehtochter Lottchen dem armen Fischer Karl Schilf zu geben, doch an das Versprechen hält er sich nicht mehr, nachdem er durch Machenschaften des Neides zu einem großen Vermögen gelangt ist. Lakrimosa ist Lottchens leibliche Mutter, die nur durch diese Hochzeit aus ihrer Verbannung erlöst werden kann. Sie bittet alle befreundeten Geister, Feen und Magier um Hilfe und nach dramatischen Ereignissen, die wie immer bei Raimund zauberhafter Komik nicht entbehren, kommt es zum glücklichen Ende für alle Beteiligten. Ferdinand Raimund schrieb für den „Bauer als Millionär“ zwei seiner genialsten Szenen – den Auftritt der Jugend und des hohen Alters. Das Lied „Brüderlein fein“ machte ihn unsterblich.

Johannes Krisch wieder mit dabei

Unter der erfolgreichen Intendanz von Prinzipalin Andrea Eckert werden Kammerschauspieler Johannes Krisch, die mit einem "Nestroy“ preisgekrönte Anna Rieser, Larissa Fuchs, Edu Wildner, Gerhard Kasal, Florian Carove und andere spannende SchauspielerInnen zu sehen sein.
Aufgrund des fulminanten Erfolges der Uraufführung 2019 wird „Brüderlein fein“ von Felix Mitterer, sein Stück über das dramatische Leben von Ferdinand Raimund, in der Saison 2020 für vier Vorstellungen wieder aufgenommen. In der Rolle des Ferdinand Raimund brilliert erneut Johannes Krisch.

Tickets und Gutscheine

Die Premiere von „Der Bauer als Millionär“ findet am 9. Juli 2020 im Festzelt in Gutenstein statt, danach folgen bis 9. August zwölf weitere Termine. „Brüderlein fein“ wird viermal gezeigt. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen, bis 29. Februar 2020 wird ein Frühbucherbonus von 10 % gewährt. Er gilt auch für das außergewöhnliche Rahmenprogramm mit Lesungen u. a. von Barbara Frischmuth und Marlene Streeruwitz und Konzerten von Clara Luzia und Ernst Molden & dem Frauenorchester.
Karten für den Besuch der Raimundspiele 2020 eignen sich hervorragend als Weihnachtsgeschenk: Dramatisches von Ferdinand Raimund und Felix Mitterer, preisgekrönte Darsteller, ein attraktives Rahmenprogramm und das alles in einem unvergleichlichen, liebevoll gestalteten Ambiente machen aus einem Theaterabend ein ganz besonderes Erlebnis. Bis 29. Februar 2020 gibt es einen Frühbucherrabatt von 10 Prozent.
Wer sich terminlich noch nicht festlegen möchte, kann Gutscheine erwerben, die für jede beliebige Vorstellung sowie das Rahmenprogramm eingelöst werden können. Für Gäste, die per Bahn anreisen, steht ein Shuttledienst vom Bahnhof in Gutenstein zum Theaterzelt um 6 Euro pro Person zur Verfügung.
Kartenreservierungen und -buchungen: online auf www.raimundspiele.at oder unter ticket@raimundspiele.at oder telefonisch unter 0676-840 023 200 bzw. 0676-840 023 205.

Fotos:
DSC_1630.jpg, © Joachim Kern: Johannes Krisch
IMG_7303.jpg, © Moritz Schell: Besetzung und künstlerisches Team „Brüderlein fein“

Autor:

Doris Simhofer aus Wiener Neustadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Unsere Kampagnen => | Wir helfen | Mein Hund

Lokales
Aktion  2 Bilder

Gewinnspiel: Mein Hund und ich
Gewinne mit deinem besten Hundefoto jede Menge Leckerlis

Dein Hund ist der Süßeste, Beste, Liebste, Coolste? Dann zeig es uns! Lade ein Foto deines Vierbeiners hoch und gewinne jede Menge Hunde-Leckerlis. Parallel zu unserer großen Hunde-Serie "Mein Hund und ich" verlosen wir jede Menge Gourmet-Leckerlis, die deinem Hund das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen werden. Mach einfach ein Foto deines Lieblings und lade es hier auch. So landet dein Foto vielleicht nicht nur als "Bild der Woche" in deiner Bezirksblätter-Ausgabe, du – und dein bester...

Lokales
Stefan Pannagl kämpft, damit sein Leben so normal wie möglich verlaufen kann. Seine Familie gibt ihm dabei Kraft.

Wir helfen im Jänner 2020
Küchenumbau nach Querschnittslähmung: Stefan war ein Helfer, jetzt braucht er Hilfe!

Wir helfen im Jänner: Küchenumbau nach plötzlicher Querschnittslähmung eines Rot Kreuz-Sanis. TULLN. Stellen Sie sich vor, Sie sind glücklich, Ihr Leben verläuft "normal". Sie haben eine Familie mit zwei Kindern, ein Haus, haben einen guten Job, engagieren sich aktiv in der Kirche und beim Roten Kreuz. Dann bekommen Sie Rückenschmerzen. So starke, dass Sie ins Krankenhaus gebracht werden. Und als Sie am nächsten Tag aufwachen, sind Sie querschnittsgelähmt. Betroffener "zweiter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.