BürgerInnen-Infos zu neuen Buslinien
Mobilitätsgemeinde Theresienfeld

Bürgermeisterin Ingrid Klauninger, Mobilitätsmanagerin Martina Sanz, administrativer Mobilitätsbeauftragter Stefan Fucir, politischer Mobilitätsbeauftragter Robert Kocmich.
  • Bürgermeisterin Ingrid Klauninger, Mobilitätsmanagerin Martina Sanz, administrativer Mobilitätsbeauftragter Stefan Fucir, politischer Mobilitätsbeauftragter Robert Kocmich.
  • Foto: NÖ.Regional.GmbH
  • hochgeladen von Peter Zezula

THERESIENFELD (Red.). Die Marktgemeinde Theresienfeld wird zukünftig auch im Bereich Mobilität aktiv sein. Als neue „Mobilitätsgemeinde“ kann sie sich ab sofort an die NÖ.Regional wenden und deren kostenlose Services nutzen. Inzwischen sind es bereits mehr als 120 Gemeinden der Hauptregion Industrieviertel, die dieser Initiative angehören.
Für eine funktionierende Zusammenarbeit werden sich vonseiten der Gemeinde gfGR Robert Kocmich als politischer Akteur, der angehende Amtsleiter Stefan Fucir, BSc als administrative Ansprechperson sowie DI Martina Sanz vom Mobilitätsmanagement Industrieviertel der NÖ.Regional für eine nachhaltige und zukunftsorientierte Weiterentwicklung des Mobilitätsangebotes einsetzen.
Durch den neuen Status als Mobilitätsgemeinde ist es der Bevölkerung nun möglich, am Gemeindeamt die aktuellen Fahrpläne der VOR-Regiobuslinien individuell angepasst ausdrucken zu lassen. Durch dieses kostenlos bereitgestellte Service der Marktgemeinde Theresienfeld können Menschen mit visuellen Einschränkungen oder ohne Internetzugang neben Informationen zu den neuen Wiener Neustädter Stadtbuslinien auch Fahrpläne in gut lesbaren Formaten erhalten, um das neue, attraktive Öffentliche Verkehrs-Angebot auch gut nutzen zu können.

Das komplexe Thema Mobilität ist im Land NÖ ein wichtiger Schwerpunkt. Deshalb werden seit nun schon mehr als 5 Jahren mit den MobilitätsmanagerInnen der NÖ.Regional auch eigene, direkte Ansprechpartner für die Gemeinden vor Ort eingesetzt. Diese geben kompetent in allen Belangen der Mobilität Auskunft, beraten, vernetzen und unterstützen bei der Umsetzung eigener Mobilitätsprojekte - vom öffentlichen Verkehr über Mikro-ÖV Angebote, Radverkehr, Mitfahrangeboten bis hin zur E-Mobilität oder Verkehrsberatung für Gemeinden. Vernetzt mit allen notwendigen Playern - wie den zuständigen Fachabteilungen im Land Niederösterreich, dem Verkehrsverbund Ost-Region (VOR), den ÖBB oder anderen Partnerorganisationen wie der Energie- und Umweltagentur (eNu) oder ecoplus – werden durch das Mobilitätsmanagement die Wege für die Gemeinden so kurz wie möglich gehalten.
Dieses kostenlose Service steht allen Gemeinden, die sich als Mobilitätsgemeinde deklariert haben, zur Verfügung und verfolgt das Ziel, den Umstieg vom Auto zu öffentlichen und umweltfreundlichen Verkehrsmitteln zu erleichtern.

Ansprechpartnerin: DI Martina Sanz, Mobilitätsmanagement der NÖ Regional
Hauptregion Industrieviertel; Tel.: 0676 885 91 208

Am Foto von links nach rechts:
Bürgermeisterin Ingrid Klauninger, Mobilitätsmanagerin Martina Sanz, administrativer Mobilitätsbeauftragter Stefan Fucir, politischer Mobilitätsbeauftragter Robert Kocmich.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Nina Burger setzt sich unter anderem für das Projekt "Daheimkicker" ein, das sich darum kümmert, dass Menschen mit Beeinträchtigungen Fußball spielen könne.
2

Sportler mit Herz
Nina Burger kann als Erste den Preis nach NÖ holen!

Nina Burger ist eine der erfolgreichsten Fußballerinen unseres Landes. Neben ihrem Talent hat sie aber auch ein großes Herz und setzt sich mit Leidenschaft für ihre Mitmenschen ein. Und das ist auch der Grund, warum die Sporthilfe sie nun für den renommierten Preis "Sportler mit Herz" nominiert hat. Du kannst nun dabei helfen, dass die 32-Jährige den Preis nach Niederösterreich holt!  NIEDERÖSTERREICH (red.) Die ÖFB-Rekordnationalspielerin und gebürtige Niederösterreicherin Nina Burger ist...

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen