Einsatz in der Nacht zum Aschermittwoch
Müll am Hauptplatz brannte lichterloh

3Bilder

WIENERNEUSTADT (Bericht der Feuerwehr Wiener Neustadt). Die Faschingsfeierlichkeiten in der Wiener Neustädter Innenstadt waren auf ihrem Höhepunkt, als Höhe Hauptplatz 11 beim Kinderspielplatz gelagerter Sperrmüll unter einem Baum zu brennen begann. Die Nachtbereitschaft der Feuerwehr Wiener Neustadt rückte unverzüglich an.

Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte bereits der Baum und der darunter befindliche Sperrmüll in voller Ausdehnung. "Durch die Feierlichkeiten im Stadtinneren am Faschingdiesntag hielten sich mehrere Schaulustige im Gefahrenbereich auf um mit ihren Handys zu fotografieren und zu filmen", so Einsatzleiter Sigmund Spitzer, der die Schaulustigen auffordern musste, den Gefahrenbereich zu verlassen.
Der Brand wurde mittels Schnellangriffseinrichtung abgelöscht und im Anschluss der Baum sowie das Brandgut auf weitere Glutnester untersucht und Nachlöscharbeiten durchgeführt. Durch die Brandeinwirkung auf den Baum verloren einige Äste ihre Tragfähigkeit und mussten mittels Steckleiter und Motorkettensäge entfernt werden. Da der Spielplatz angrenzt und im betroffenen Bereich auch ein reges Personenaufkommen herrscht wurde der Bereich großräumig mittels Absperrband abgesperrt und in der Früh die Gemeinde verständigt.

In Wiener Neustadt ist man von der Zentrale am Babenbergerring aus für das gesamte Gemeindegebiet zuständig. Ungefähr 1300 Einsätze fährt die Feuerwehr Wiener Neustadt jährlich. Um die rund 150 freiwilligen Mitglieder der Feuerwehr nicht jede Nacht aus dem Bett per Funkrufempfänger zu holen, führte man bereits 2008 eine sogenannte Nachtbereitschaft ein. Vier ehrenamtliche Mitglieder schlafen im Feuerwehrhaus und sind somit die Speerspitze bei allen Einsätzen. Die Ausrückzeit, also jene Zeit vom Eintreffen des Notrufs bis zum Verlassen des ersten Fahrzeuges der Fahrzeughalle, konnte an die Zeiten einer Berufsfeuerwehr angepasst werden.

Autor:

Peter Zezula aus Niederösterreich

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen