Neuer Standort für Ingerls "Stapelung"

"Witetschka"-Chef Herbert Willfurth, Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger und Baustadtrat DI Franz Dinhobl vor Ingerls "Stapelung" am neuen Standort am Allerheiligenplatz.
  • "Witetschka"-Chef Herbert Willfurth, Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger und Baustadtrat DI Franz Dinhobl vor Ingerls "Stapelung" am neuen Standort am Allerheiligenplatz.
  • hochgeladen von Bianca Werfring

WIENER NEUSTADT. Das plastische Kunstwerk "Die Stapelung" vom Wiener Neustädter Künstler Kurt Ingerl (1935-1999) hat einen neuen Standort und befindet sich seit Kurzem vor dem Café Witetschka am Allerheiligenplatz. Bisher in der Herzog Leopold-Straße zu finden, wurde das Kunstwerk im Zuge der Neugestaltung der Fußgängerzone entfernt und nun wenige Meter weiter vor dem beliebten Innenstadt-Kaffeehaus wieder aufgestellt. Der Vorschlag dazu kam von "Witetschka"-Betreiber Herbert Willfurth, dessen Café bereits zahlreiche von Kurt Ingerls Werken zieren.

Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger: "Während wir mit Hochdruck daran arbeiten, unsere Innenstadt zu einem Schmuckstück zu machen, ist es uns natürlich gleichzeitig ein besonderes Anliegen, bedeutende Kunstprojekte wie jene von Kurt Ingerl zu erhalten. Es freut mich ganz besonders, wenn dabei auch die Innenstadt-Unternehmer aktiv werden, und bedanke mich bei Herbert Willfurth, dass mit seinem Café ein perfektes neues Zuhause für die 'Stapelung' gefunden werden konnte."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen