NEUJAHRSEMPFANG 2017

Mit Sicherheit ins neue Jahr!
6Bilder

Mit Sicherheit ins Neue Jahr!

Am Donnerstag, 12. Jänner 2017, fand an der Theresianischen Militärakademie (TherMilAk) der traditionelle Neujahrsempfang statt. Erstmalig wurde diese Veranstaltung zusammen mit der Bezirksstelle Wiener Neustadt des Österreichischen Roten Kreuzes, dem Niederösterreichischen Zivilschutzverband, dem Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs sowie der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neustadt durchgeführt.

Zunächst richteten die Kommandanten bzw. Leiter der gemeinsam einladenden Einsatzorganisationen ihre Worte an die teilnehmenden Vertreterinnen und Vertreter der Stadtgemeinde Wiener Neustadt, des öffentlichen Lebens, den teilnehmenden Dienststellen des Landes und des Bundes, des Österreichischen Bundesheeres und den Angehörigen der TherMilAk.

Die Gemeinden haben vielfältige Aufgaben und Dienstleistungen wahrzunehmen, welche dieser Verwaltungsebene aufgrund von Bundes- und Landesgesetzen übertragen werden und sich mit Aufgaben zur Gewährleistung der größtmöglichen Sicherheit für die Bevölkerung zusammenfassen lassen. Dazu zählen unter anderem der Brandschutz, das Rettungswesen sowie gegebenenfalls die örtliche Sicherheitspolizei. Aus diesem Grund bildete die Ansprache des Bürgermeisters der Statutarstadt Wiener Neustadt, Mag. Klaus Schneeberger, auch den logischen Abschluss der Ansprachen. Das Stadtoberhaupt nutze die Gelegenheit für motivierende Worte an die Abordnungen der Akteure der Einsatzorganisationen, welche im Bereich Sicherheit in seinem Verantwortungsbereich wirksam sind.

Zu den bisherigen verfassungsmäßigen Aufgaben für das Österreichische Bundesheer, der militärischen Landesverteidigung und der zeitlich begrenzten Assistenzleistung, sollen Einsätze im Rahmen der Inneren Sicherheit hinzukommen. Das sind mögliche Einsätze, welche das Bundesheer zur Entlastung der Sicherheitsbehörden, unter anderem im Rahmen der Grenzsicherung und der Katastrophenhilfe, zum Schutz der Lebensgrundlagen der Bevölkerung gemeinsam mit anderen Einsatzorganisationen, bereits wahrgenommen hat.

Diese Einsatzorganisationen sorgen gemeinsam für die Sicherheit Österreichs. Aus diesem Grund führte die TherMilAk schon bisher jährlich, im Zusammenwirken mit dem Krisenstab der Stadt Wiener Neustadt, der Bezirkshauptmannschaft, sowie den Einsatzorganisationen von Stadt und Bezirk und der Fachhochschule Wiener Neustadt, Planspiele unter Anwendung des Führungssimulators zur Bewältigung von möglichen Katastrophenszenarien durch. Das Hauptaugenmerk liegt dabei immer auf dem Training der Koordination und der Abstimmung der Kräfte untereinander.

Der gemeinsam durchgeführte Neujahrsempfang bildet daher die logische Konsequenz aus der bisherigen erfolgreichen Zusammenarbeit. Darüber hinaus besteht bei solchen Anlässen die Möglichkeit, die Abstimmung und Koordination abseits möglicher Katastrophenszenarien in einem persönlichen Gespräch zu vertiefen.

Die Theresianische Militärakademie wünscht Ihnen ein erfolgreiches Jahr 2017!

Wo: Theresianische Militärakademie , Burgpl. 1, 2700 Wiener Neustadt auf Karte anzeigen
Autor:

Michael Moser aus Wiener Neustadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Unsere Kampagnen => | Wir helfen | Mein Hund

Lokales
Aktion  2 Bilder

Gewinnspiel: Mein Hund und ich
Gewinne mit deinem besten Hundefoto jede Menge Leckerlis

Dein Hund ist der Süßeste, Beste, Liebste, Coolste? Dann zeig es uns! Lade ein Foto deines Vierbeiners hoch und gewinne jede Menge Hunde-Leckerlis. Parallel zu unserer großen Hunde-Serie "Mein Hund und ich" verlosen wir jede Menge Gourmet-Leckerlis, die deinem Hund das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen werden. Mach einfach ein Foto deines Lieblings und lade es hier auch. So landet dein Foto vielleicht nicht nur als "Bild der Woche" in deiner Bezirksblätter-Ausgabe, du – und dein bester...

Lokales
Stefan Pannagl kämpft, damit sein Leben so normal wie möglich verlaufen kann. Seine Familie gibt ihm dabei Kraft.

Wir helfen im Jänner 2020
Küchenumbau nach Querschnittslähmung: Stefan war ein Helfer, jetzt braucht er Hilfe!

Wir helfen im Jänner: Küchenumbau nach plötzlicher Querschnittslähmung eines Rot Kreuz-Sanis. TULLN. Stellen Sie sich vor, Sie sind glücklich, Ihr Leben verläuft "normal". Sie haben eine Familie mit zwei Kindern, ein Haus, haben einen guten Job, engagieren sich aktiv in der Kirche und beim Roten Kreuz. Dann bekommen Sie Rückenschmerzen. So starke, dass Sie ins Krankenhaus gebracht werden. Und als Sie am nächsten Tag aufwachen, sind Sie querschnittsgelähmt. Betroffener "zweiter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.