Plattform stemmt sich weiter gegen Ostumfahrung

WIENER NEUSTADT. Mit einem Hilfeschrei an Wiener Neustadts Gemeinderäte versucht die Plattform "Ostumfahrung - So nicht!" die rasche Umsetzung der Ostumfahrung in der jetzigen Form zu verhindern. Im Gemeinderat am Montag (Nach Redaktionsschluss) ist dies ein wichtiger Punkt, um das Projekt auf Scheine zu bringen. Doch nicht für Initiator Georg Panovsky. "Das Projekt beeinträchtigt die Lebens- und Wohnqualität hunderte Anrainer, das über mehrere Kilometer das Landschaftsbild wird entscheidend verändert, wertvolles Ackerland vernichtet und das schließlich dafür verantwortlich ist, dass Grundstücke, Häuser und Wohnungen von Bürgern unserer Stadt teilweise massiv an Wert verlieren. Darüber hinaus wird durch die Ostumfahrung ein Natura-2000-Gebiet gravierend in Mitleidenschaft gezogen", begründet Panovsky seine Veto.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen