Bezahlte Anzeige

Rekord bei NÖGKK-Gütesiegelverleihung

v.l.n.r. 1. Obmann-Stv. KommR Ing. Norbert Fidler (NÖGKK, WKONÖ), Sektionsleiter Hon. Prof. Dr. Gerhard Aigner (Bundesministerium), Maria Böhm (BauMit Wopfinger), 2. Obmann-Stv. KR Michael Pap (NÖGKK), Claudia Ringhofer (Wewalka) , Mag. Robert Bernhart (Autohaus Beisteiner), Johann Trimmel (Raika Wiesmath), Renate Goldmann, MAS (Verein Morgenstern), Johann Pichler (Landtechnik Pichler), Wilfried Hirmann, MBA CMC (Essecca), Dr. Bernhard Samm (Tierärzte), NR Andreas Kollross, Mag. Dr. Gert Lang (FGÖ)
3Bilder
  • v.l.n.r. 1. Obmann-Stv. KommR Ing. Norbert Fidler (NÖGKK, WKONÖ), Sektionsleiter Hon. Prof. Dr. Gerhard Aigner (Bundesministerium), Maria Böhm (BauMit Wopfinger), 2. Obmann-Stv. KR Michael Pap (NÖGKK), Claudia Ringhofer (Wewalka) , Mag. Robert Bernhart (Autohaus Beisteiner), Johann Trimmel (Raika Wiesmath), Renate Goldmann, MAS (Verein Morgenstern), Johann Pichler (Landtechnik Pichler), Wilfried Hirmann, MBA CMC (Essecca), Dr. Bernhard Samm (Tierärzte), NR Andreas Kollross, Mag. Dr. Gert Lang (FGÖ)
  • Foto: APA Presseservice
  • hochgeladen von NÖGKK Service Center Wr.Neustadt

138 nö. Firmen für Betriebliche Gesundheitsförderung ausgezeichnet - 11 Unternehmen aus Stadt und Bezirk Wr. Neustadt dabei

Rekord bei der diesjährigen Gütesiegelverleihung für gesunde Betriebe: 138 heimische Unternehmen wurden am 14. März 2018 im Congress Casino Baden von der NÖ Gebiets-krankenkasse (NÖGKK) ausgezeichnet. Darunter waren auch 2 Betriebe aus Wr. Neustadt-Stadt und 9 aus dem Bezirk.
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek und Obmann-Stellvertreter KR Michael Pap begrüßten zahlreiche Prominenz aus Politik und Wirtschaft zur Verleihung – darunter den Sektionsleiter des Gesundheitsministeriums Hon.-Prof. Dr. Gerhard Aigner und Nationalrat Andreas Kollross.

NÖGKK – Anlaufstelle für gesunde Unternehmen
Die NÖGKK betreut Unternehmen in Niederösterreich bei der Umsetzung von Projekten zur Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF). Jeder Betrieb, der ein BGF-Projekt nach den Qualitätskriterien des Österreichischen Netzwerks erfolgreich abschließt bzw. BGF im Unternehmen implementiert, kann ein Gütesiegel beantragen. Diese gesundheitsfördernden Maßnahmen reichen von Führungskräfteschulungen und Stressmanagement über gesunde Betriebsverpflegung und zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen bis zur Schaffung von altersgerechten Arbeitsplätzen und Suchtmittelentwöhnung. Mit dem BGF-Gütesiegel wird die Gesundheitsorientierung eines Unternehmens verbrieft und öffentlich sichtbar gemacht. Das Gütesiegel wird auf jeweils drei Jahre vergeben, eine neuerliche Beantragung ist möglich.
Bei der diesjährigen Gütesiegelverleihung wurden 84 Firmen zum ersten Mal mit dem Gütesiegel ausgezeichnet, bei 54 Unternehmen handelte es sich um eine Wiederverleihung. Insgesamt wurden – einschließlich der heutigen Verleihungen – 312 Firmen mit einem Gütesiegel ausgezeichnet, hinzu kommen insgesamt 144 Wiederverleihungen, die für die Nachhaltigkeit der Gesundheitsmaßnahmen sprechen.
90 000 gesündere Arbeitsplätze in über 900 Betrieben
„Die Gütesiegel- und Wiederverleihungen bestätigen die hohe Qualität und Quantität der Betrieblichen Gesundheitsförderung. Bis dato wurden über 900 niederösterreichische Unternehmen betreut und dabei mehr als 90 000 gesündere Arbeitsplätze geschaffen. Das heißt, Krankenstände wurden verringert, Lebensqualität und Wohlbefinden der Mitarbei-ter/innen, aber auch der Führungskräfte gehoben“, unterstreicht NÖGKK-Generaldirektor Mag. Jan Pazourek bei der Eröffnungsrunde.
NÖGKK-Obmann-Stellvertreter KR Michael Pap ergänzt: „Gesunde und vitale Arbeitskräfte sind die Basis jedes nachhaltig gesunden Unternehmens. Deshalb ist es wichtig, Gesundheitspotenziale in der Arbeitswelt zu schaffen und zu stärken. Mit den heutigen Gütesiegelverleihungen werden die Qualität und Nachhaltigkeit der gemeinsamen Projekte durch ein sichtbares Zeichen dokumentiert.“
„Gesundheit und Arbeit beeinflussen sich wechselseitig, insofern sind gesunde Mitarbei-ter/innen die wertvollste Ressource für einen Betrieb. Die geehrten Betriebe können zu Recht stolz auf ihr BGF-Gütesiegel sein“, betont der Sektionsleiter des Gesundheitsministeriums Hon.-Prof. Dr. Gerhard Aigner.
Nationalrat Andreas Kollross hält fest: „Der wirtschaftliche Erfolg eines Unternehmens geht eng mit der Gesundheit und Vitalität der Beschäftigten einher. Besondere betriebliche Gesundheitsförderung trägt wesentlich zu gesteigertem Gesundheitsbewusstsein, Wohlbefinden und damit verbundener höherer Motivation der Mitarbeiter/innen bei, die immerhin ein Drittel ihres Lebens an ihrem Arbeitsplatz verbringen“

Diese Betriebe aus dem Bezirk Wr. Neustadt erhielten das BGF-Gütesiegel zum ersten Mal:
• FernFH GmbH, Wr. Neustadt
• BauMit GmbH, Wopfing
• Essecca GmbH, Bad Fischau-Brunn
• Landmaschinentechnik Pichler GmbH, Kirchschlag
• Dynamische Gartengestaltung Eder GmbH, Lichtenwörth
• Verein Morgenstern, Markt Piesting
• Autohaus Beisteiner GmbH, Kirchschlag
• Dr. Samm, Lanzenkirchen
Wiederverleihungen:
• Verein Wendepunkt, Wr. Neustadt
• Stephan Pichler-Holzer, Kirchschlag
• Hotel Weber, Bad Schönau

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen