Startschuss für Feuerwehrzubau

STEINABRÜCKL. Mit einem Spaten bewaffnet legten Bürgermeister Gustav Glöckler, NR Bgm. Johann Rädler Bezirksfeuerwehrkommandant LFR Franz Wöhrer, Unterabschnittsfeuerwehrkommandant HBI Markus Schüttner und Feuerwehrkommandant Walter Pfisterer jun. den "symbolischen Grundstein für das neue Feuerwehrhaus in Steinabrückl. Die bestehende Räumlichkeiten sind einfach in die Jahre gekommen und bieten auch nicht mehr genug Platz. Daher entschied man sich mit finanzieller Hilfe des Landes für einen modernen und zeitgemäßen Zubau zum Feuerwehrhaus.
Zum einen mussten die zahlreichen historisch wertvollen Nostalgiestücke, wie der Feuerwehroldtimer Austro Fiat Bj. 1926, bereits vor Jahren ausgelagert werden. Zum Anderen entsprechen die Umkleide- und Sanitärräume nicht mehr den heutigen Standards und für die seit 2006 aktiven Feuerwehr-Frauen gibt es bis dato keine eigenen Sanitäranlagen. Weder ein Aufenthaltsraum noch ein den Aus- und Weiterbildungsanforderungen gerechter Schulungsraum sind derzeit vorhanden.
So die Bauarbeiten planmäßig voranschreiten, kann mit der Fertigstellung des Um- und Zubaues im Frühjahr 2015 gerechnet werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen