Über 2.000 Besucher tanzten beim Winternachtsball in der Arena Nova Wiener Neustadt

Daniela Leithner, Elfi und Bürgermeister Klaus Schneeberger, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Landtagsabgeordneter Franz Rennhofer mit seiner Maria und Nicole Sonnleitner.
3Bilder
  • Daniela Leithner, Elfi und Bürgermeister Klaus Schneeberger, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Landtagsabgeordneter Franz Rennhofer mit seiner Maria und Nicole Sonnleitner.
  • Foto: Tschank
  • hochgeladen von Peter Zezula

Gestern am Dreikönigstag hat in der Arena Nova Wiener Neustadt der sechste Winternachtsball unter dem Motto „Stadt und Land mitanand“ stattgefunden. Über 2.000 Besucherinnen und Besucher feierten beim ersten Ball der Ballsaison das „Jahr des Aufbruchs“ für die Stadt Wiener Neustadt und die gesamte Region, bereiten sich doch „Stadt und Land mitanand“ in diesem Jahr gemeinsam intensiv auf die Landesausstellung 2019 vor. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, die den Ehrenschutz über die Veranstaltung übernommen hatte, ließ es sich gleich zu Beginn ihrer Amtszeit nicht nehmen, persönlich den größten Trachtenball Niederösterreichs zu besuchen. „In Niederösterreich leben wir tagtäglich ein besonderes Miteinander in unserer Gesellschaft. Dieses Miteinander wird beim Winternachtsball für diese Region ganz deutlich sichtbar. Mein Dank gilt allen Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertretern sowie den vielen Ehrenamtlichen in unseren Vereinen, die diese Region derart dynamisch und erfolgreich gestalten. Als Land Niederösterreich werden wir auch in Zukunft diese Weiterentwicklung unterstützen. Die Landesausstellung 2019 wird dabei ein ganz besonderer Höhepunkt sein“, so Mikl-Leitner.

Erfreut über den erfolgreichen Jahresauftakt zeigten sich auch die Veranstalter: Arena Nova-Vorstand Bürgermeister Klaus Schneeberger und der Obmann des Vereins Zukunftsregion Landtagsabgeordneter Franz Rennhofer.

„Wir leben mit dem Land Niederösterreich eine Partnerschaft, die Chancen schafft. Diese Partnerschaft führt zu einer unglaublichen Aufbruchsstimmung in Wiener Neustadt und in unserer Region. Im Miteinander werden wir dieses Jahr nutzen, um uns auf die Landesausstellung 2019 vorbereiten. Denn beim nächsten Winternachtsball sind es nur noch wenige Wochen bis zu deren Eröffnung“, so Schneeberger.

„Der Winternachtsball ist eine wahre Erfolgsgeschichte. Einerseits zeigt er den Zusammenhalt in unserer Region. Andererseits ist er ein klares Bekenntnis zu unseren Werten und Traditionen. Genauso wie sich Niederösterreich basierend auf einer klaren Wertehaltung weiterentwickelt, tun wir das in unserer Region. Bei der Landesausstellung werden wir das einmal mehr unter Beweis stellen“, so Rennhofer.

Rundum zufrieden mit dem Winternachtsball zeigten sich die Veranstalter GR Erika Buchinger, Gerti Hatvan, GR Verena Hanisch-Horvath und GR Christian Stacherl. Gemeinsam ist es ihnen gelungen einen perfekten Auftakt ins „Jahr des Aufbruchs“ zu organisieren. Begonnen vom Platzkonzert der neuen Stadtmusikkapelle Wiener Neustadt, über den Einzug mit elf Blasmusikkapellen, bis hin zu den Einlagen der Tanzschule Weninger, der Kulturreif Musicalschule und seven2eight, war die gesamte Ballnacht perfekt durchchoreografiert. Lifebrothers 4, die Spüleit, DJ one4all sowie Die Musikanten – Mini & Claus sorgten für perfekte musikalische Unterhaltung, während die Teams von Hartig’s und vom Seehof, der Eis-Greissler, die Konditorei Schnalzer-Beiglböck, die Fleischerei Steiner sowie – erstmals – Meinl am Marienmarkt für ein tolles gastronomisches Angebot sorgten. Als Damenspende gab es diesmal erlesene Produkte der Parfümerie Höbling. Vor der Mitternachtsquadrille wurde auch noch der Mann mit der „coolsten Tracht“ gekürt. Hauptpreis war ein Reisegutschein der Reisewelt. Der zweit- und drittplatzierte Herr erhielten einen Gutschein von Trachten-Mode Köstler.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen