Selbst Fachleute vom Verkehrsaufkommen überrascht
Verkehrschaos zu Schulbeginn - mit Umfrage

Stau im Kriegsspital - zum größten Teil wegen des Schulbeginns.
  • Stau im Kriegsspital - zum größten Teil wegen des Schulbeginns.
  • Foto: Zezula
  • hochgeladen von Peter Zezula

Was Polizei, Radlobby und Politik zu den chaotischen Zuständen zu sagen haben.

WIENER NEUSTADT. In der ersten Schulwoche kam es zu Staus an fast allen Zufahrtstraßen zu den Schulen in der Stadt, der Frust der Autofahrer - egal ob Eltern oder andere Straßenbenutzer - war groß. Um 8 Uhr morgens war die Pottendorfer Straße stadteinwärts ab dem Kreisverkehr zur Gutensteiner Straße bis zur Kreuzungsampel Auge Gottes völlig überlastet, ebenso verhielt es sich auf der Fischauer Gasse zu den Schulen NMS Wirtschaft und HTL und generell am Ring. Also nicht nur die Eltern von Sechs- bis Zehnjährigen fuhren ihre Kinder mit dem Auto zur Schule.

Eltern teilweise rücksichtslos

Ein Vertreter der Polizei zu den Bezirksblättern: "Es passierte kein Unfall, aber so rücksichtslos, wie manche Eltern agieren, ist doch erschreckend. Am liebsten würden sie ihre Kinder bis ins Klassenzimmer fahren."
Hier ist guter Rat, besser gesagt "gutes Rad", gefragt. Hannes Höller von der Radlobby, der dieses Phänomen ebenfalls live beobachtete: "Es gibt Lösungsvorschläge und es wäre wichtig, dass endlich Nägel mit Köpfen gemacht werden. Für die Pestalozzi-Schule gibt es bereits Überlegungen eines "Schul-Geh-Bus"-Bereiches, das Fahrverbot vor der St. Christiana-Schule (Wiener Straße) gilt ab 5. Oktober." Sein Appell an die Eltern: "Bitte fahren Sie nicht bis vor die Schule, wenn nicht anders möglich, dann parken Sie in einer Seitengasse. So können Sie den Druck, der auf dem Verkehr lastet, etwas herausnehmen und Ihre Kinder sind in Wirklichkeit sicherer unterwegs."

Politik wird reagieren

Verkehrsstadtrat Franz Dinhobl setzt noch auf Information: "Es gilt jetzt abzuwarten. Wir hatten viele Anfragen, welche die Staus, aber auch Informationen über die neuen Buslinien betrafen." Im Kritikpunkt stand auch die neue Ampel an der Kreuzung Pottendorfer Straße/Stadionstraße. Dinhobl: "Ja, der Verkehr war enorm, nach zwei Monaten werden wir sicher an einigen Punkten etwas nachjustieren müssen."

Das Staufoto sorgte auch auf der Facebook-Seite der Bezirksblätter Wiener Neustadt für heiße Diskussionen. Nehmen Sie an unserer Umfrage teil!

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Echte Freude beim Gewinner 2019: Elias Bohun.
3

Mach mit bei "120 Sekunden"
Gesucht: Die besten Ideen aus dem Homeoffice!

Ob auf der Couch, am Herd oder in der Dusche: Sie haben eine Idee? Dann nutzen Sie Ihre 120 Sekunden. NÖ. Das Jahr 2020 ist anders. Viele arbeiten von zu Hause aus. Das bedeutet auch, dass Ideen nicht mehr am Schreibtisch in der Firma entstehen, sondern in den eigenen vier Wänden. Darum laden die BEZIRKSBLÄTTER heuer ins „Ideenwohnzimmer“. Wir wollen wissen, welche Ideen in den heimischen Wohnzimmern entstanden sind. Denn auch heuer suchen wir Niederösterreichs beste Geschäftsidee. Und...

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen