Presseaussendung der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neustadt
Wiener Neustädter Feuerwehrball abgesagt

2Bilder

Coronavirus: Der Erlass des Herrn Bundesministers für Gesundheit Rudolf Anschober zum Verbot von Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen tritt per 11.3.2020 in Kraft. Dies betrifft leider auch den Ball der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neustadt.

WIENER NEUSTADT (Bericht der Feuerwehr Wiener Neustadt). „Als Einsatzorganisation kommt uns eine besondere Verantwortung zu“, erklärt der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neustadt und für die Veranstaltung verantwortliche Josef Bugnar.
„Durch diesen Erlass ist es unsere Pflicht den Ball abzusagen.“ Dabei legt Bugnar Wert darauf, dass es sich nicht um Panikmache handelt: „Ganz im Gegenteil. Es geht um die Eindämmung einer noch nicht einzuschätzenden Gefahr. Der Erlass ist eine Entscheidung des Gesundheitsministeriums und dient zum Schutz der Bevölkerung.“

Reinerlös hätte geholfen

Der Reinerlös wäre für das notwendige Atemschutzfahrzeug verwendet worden, also ein Fahrzeug, dass besonders im Atemschutzeinsatz, aber auch im Epidemiefall hilfreiche Dienste der Feuerwehr Wiener Neustadt leisten würde. „Durch die Absage der Veranstaltung fehlt uns natürlich Geld für das Fahrzeug, da wir die Karten selbstverständlich jedem, der bereits eine gekauft hat, rückerstatten werden, wenn dies verlangt wird“, so Bugnar weiter. „Natürlich freuen wir uns, wenn wir die bereits getätigten Einnahmen in eine Spende umwandeln dürften. Dazu muss man nur mit der Karte in die Feuerwehrzentrale kommen und seinen Namen, Geburtsdatum und die Wohnadresse hinterlegen. Die Karte wird dann entwertet und die Spende dem Finanzamt gemeldet. Damit wird dieser Betrag auch bei der ArbeitnehmerInnenveranlagung berücksichtigt.“

Info und Bitte der Feuerwehr:Wenn Sie Ihre Karten als Spende der Feuerwehr Wiener Neustadt zur Verfügung stellen wollen, dann kommen Sie bitte in die Zentrale mit den Karten und nennen Sie uns Ihren Namen, das Geburtsdatum und Ihre Wohnadresse. Somit wird Ihre Spende registriert und für Ihre ArbeitnehmerInnenveranlagung berücksichtigt.

Neustadt-News zum Coronavirus

Autor:

Peter Zezula aus Niederösterreich

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen