Einladung SPÖ-Parlamentsklub - Aussage: „Vätervereine entsprechen einem präfaschistischen Mob mit ein paar Geisteskranken“,

Wir danken recht herzlich für die Einladung zu einem persönlichen Gespräch, am Mittwoch, den 13. Oktober 2010 um 10:00 Uhr im SPÖ-Parlamentsklub (2.Stock, SP1), mit der SPÖ-Familiensprecherin Abg. Binder-Maier.

Durch die derzeit in der Öffentlichkeit unkommentiert stehende und dem Verein Vaterverbot per Mail zugegangene Aussage:

„Vätervereine entsprechen einem präfaschistischen Mob mit ein paar Geisteskranken“,

von Rechtsanwältin Helene Klaar vom 05.10.10, welche im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Weiblicher Eigensinn und Gesellschaftspolitik“ des Republikanischen Club, getätigt wurde und dieser von der Bundesministerin für Frauen und öffentlicher Dienst und von der MA 57 (Frauen) der Stadt Wien unterstützt wird, möchten wir vorerst von einem persönlich Gespräch Abstand nehmen.

Als dialog- und lösungsorientierte Familien- und Vätervereinigung würden wir es begrüßen, dass sich Frau Bundesfrauenministerin und SPÖ-Familiensprecherin Abg. Binder-Maier öffentlich von solchen radikalisierenden Aussagen und Personen distanziert und diesen Frauenvereinigungen künftig keine Unterstützung aus Steuermittel mehr gewährt. Es wäre höchst angebracht ein angenehmes, konfliktfreies, lösungsorientiertes Gesprächsklima zu diesem gesellschaftspolitischen polarisierten Thema, auf gleichem Niveau, zu installieren.

Zu dieser Aussage sind auch schon Beschwerdebriefe von emanzipierten Frauen beim gemeinnützigen Verein VATERVERBOT eingegangen, welche sich um die Zukunft unserer Kinder und deren Wohl Gedanken machen und genannte Aussage als persönliche Beleidigung auffassen und dies beschämend für eine Frau empfinden. Eine nette Geste wäre auch, wenn wir diesen empörten Frauen eine entsprechende Entschuldigung, über die Familien- und Vätervereinigung, zukommen lassen können.

Gerne sehen wir, nach Erfüllung der geforderten Schritte, einer neuerlichen Terminvereinbarung zu einem Dialog und Miteinander entgegen, in dem die gegenseitigen Ängste und Befürchtungen, in einem passenden Rahmen, sachlich erörtert werden können. Wir laden auch gerne VertreterInnen der Frauenorganisationen herzlichst ein.

Die Landesleitung der Familien- und Vätervereinigung steht Ihnen jederzeit gerne zu Verfügung und verbleibt

mit herzlichsten Grüßen

TEAM VATERVERBOT
Familien- und Vätervereinigung
Wien und Burgenland
Ing. Jürgen Baumgartner

plz7@vaterverbot.at
http://vereine.pannonische-rundschau.at/vaterverbot/home
http://www.vaterverbot.at/

Newsletter Anmeldung!

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen