Wahl 2020
Gemeinderatswahlen - ein Fest im Bezirk

Bad Erlachs Bürgermeister Johann Rädler: Hohe Wahlbeteiligung.
3Bilder
  • Bad Erlachs Bürgermeister Johann Rädler: Hohe Wahlbeteiligung.
  • Foto: Mirjam Preineder
  • hochgeladen von Doris Simhofer

WIENER NEUSTADT/BEZIRK (M. Preineder/D. Simhofer). Seit  7 Uhr herrscht in den Wahllokalen des Bezirks eifrige Betriebsamkeit. Gemeinderatswahlen sind hier eine Art Event, bei dem sich die Dorfgemeinschaft trifft, austauscht und keinen Stress hat.  In Katzelsdorf war Bürgermeister Michael Nistl einer der ersten Wähler. Mit der Wahlbeteiligung im Laufe des Vormittags ist er zufrieden. Auf den Wahlausgang ist er naturgemäß gespannt: "Wir hoffen auf ein Mandat Zugewinn", so der ÖVP-Bürgermeister. 
Auch in Lanzenkirchen drängen sich die Wähler zu den Urnen im Gemeindeamt. Wahlleiter und SPÖ-Spitzenkandidat Kurt Flatischler war ebenfalls schon frühmorgens wählen. Um 11 Uhr wurde er als Wahlleiter abgelöst und erwartet mit Spannung die Wahlergebnisse. "Die Wahlbeteiligung ist hoch, wir haben bis 10.30 Uhr bereits mehr als 360 Wähler verzeichnet. Für die SPÖ Lanzenkirchen hoffen wir auf ein Mandat mehr", zeigt sich Flatischler optimistisch. Es bleibt also spannend in der ÖVP-Gemeinde.
Bad Erlachs Bürgermeister Hans Rädler gibt seine Stimme im Gemeindeamt ab, der Weg in sein Büro dauert jedoch lange, denn hier, dort und da begrüßt er die Bürger persönlich, tauscht sich dort und da aus und ist zufrieden mit der Wahlbeteiligung. Auch Hans Rädlers Familie, wie Sohn Christian und Gemeinderätin Rudolfine Rädler finden sich freilich am Gemeindeamt ein. Fakt ist: Es wird ein spannender Wahlabend.

Autor:

Doris Simhofer aus Wiener Neustadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen